Advertisement

Der Einsatz konfrontativer Techniken bei Ablöseprozessen Jugendlicher in pädagogischen Maßnahmen und Einrichtungen

  • Rainer Kilb
Chapter
  • 140 Downloads

Zusammenfassung

Es war einmal ein Jugendclub, in dem hatten sich die sozialpädagogischen Fachkräfte seit längerer Zeit mit immer denselben Jugendlichen alltäglich beschäftigt, da geholfen, dort den „Ausputzer“ gespielt... die Sozialarbeiterinnen sprachen längst von „ihren Kids“. Aber auch „ihre Kids“ beschäftigten sich nahezu täglich mit den Fachkräften, die sie entweder liebevoll mit Pit und Pulle, Jo und Moppel, Geli und Micki oder manchmal nicht mehr ganz so liebevoll mit „Wichser“, „Schlampe“, „Penner“ oder „Arschloch“ ansprachen. Man verstand sich trotz alledem; man wusste ja um die vermeintlichen Hintergründe dieser Codierungen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur/Quellen

  1. Ax, D.: Brauchen westliche Industriestaaten männliche Initiation? in: PAD Forum 8/2002Google Scholar
  2. Baacke, D. (2000): Die 15–18jährigen. Einführung in Probleme des Jugendalters. Weinheim/BaselGoogle Scholar
  3. Böhnisch, L. (2001): Sozialpädagogik der Lebensalter. München/WeinheimGoogle Scholar
  4. Bmfsfj (2002): Elfter Jugendbericht. BerlinGoogle Scholar
  5. Deinet, U. (1999): Sozialräumliche Jugendarbeit. LeverkusenGoogle Scholar
  6. Fend, H. (2000): Entwicklungspsychologie des Jugendalters. LeverkusenGoogle Scholar
  7. Hammer, W. (2000): Angebote der Jugendhilfe für Jungerwachsene (Vortrag JET)Google Scholar
  8. Heitmeyer, W. u.a. (1998): Gewalt. Weinheim/MünchenGoogle Scholar
  9. Kilb, R. (1998): Multikulturelles Konzeptmuster in der Jugendarbeit; in: Deinet, U./Kilb, R. (2003): Wenn Jugendlicher älter aber nicht erwachsener werden — Probleme und Gestaltungsansätze bei Ablöseprozessen in der Jugendarbeit; in: deutsche jugend. WeinheimGoogle Scholar
  10. König, P. (1993): Wir Vodookinder; in: Kursbuch 113 Deutsche Jugend. berlin Sturzenhecker, B.: Handbuch Offene Jugendarbeit. MünsterGoogle Scholar
  11. King, V. (2002): Die Entstehung des Neuen in der Adoleszenz. LeverkusenGoogle Scholar
  12. Münder, J. u.a. (1993): Frankfurter Lehr- und Praxiskommentar zum KJHG. MünsterGoogle Scholar
  13. Stadt Frankfurt AM Main (Jugendamt) (1994): Besucherinnenstatistik Offene Kinder- und Jugendarbeit. Frankfurt/M.Google Scholar
  14. Stadt Frankfurt AM Main (1977): Entwicklungsplan der Jugendfreizeitstätten. Frankfurt/M.Google Scholar
  15. Walther, A./Stauber, B. (2002): Yo-yo’s at work — ein europäisch-vergleichender Blick auf Handlungsspielräume junger Frauen und Männer; in: Neue Praxis 3/2002, NeuwiedGoogle Scholar
  16. Weidner, J./Kilb, R./Kreft, D. (1997): Gewalt im Griff (Band 1)- Neue Formen des Anti-Aggressivitätstrainings. Weinheim/BaselGoogle Scholar
  17. Weidner, J./Kilb, R./Jehn, O. (2003): Gewalt im Griff (Band 3) — Weiterentwicklung von Anti-Aggressivitäts- und Coolnesstraining. Weinheim/BaselGoogle Scholar
  18. Wulf, C. u.a. (2001): Das Soziale als Ritual. LeverkusenCrossRefGoogle Scholar
  19. Ziehe, T. (1975): Pubertät und Narzissmus. Sind Jugendliche entpolitisiert? KölnGoogle Scholar

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften/GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2004

Authors and Affiliations

  • Rainer Kilb

There are no affiliations available

Personalised recommendations