Advertisement

Eingreifen hilft! Ein Interventionsprogramm für verhaltensauffällige SchülerInnen (InvaS)

Ein Kooperationsprojekt von Jugendamt und Staatlichem Schulamt und Polizeipräsidium Mannheim
  • Monika Jetter Schröder
Chapter

Zusammenfassung

Die Idee für das Projekt entstand aus der Überlegung, Schülern und Schülerinnen, die in der Schule durch häufige Gewaltbereitschaft auffallen, ein Angebot zu machen, das den Schulausschluss vermeidet bzw. diesen „effektiv“ gestaltet.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Bauridel, T.: Wege aus der Gewalt. Analyse von Beziehungen. FreiburgGoogle Scholar
  2. Boal, A.: Theater der Unterdrückten. Übungen und Spiele für Schauspieler und Nicht-Schauspieler, Frankfurt a.M 1989Google Scholar
  3. Bosselmann, R./Lffecmrop, E./Gelleft, M.: Variationen des Psychodramas. Meezen 1996Google Scholar
  4. Buer, F.: Lehrbuch der Supervision, Münster 1999Google Scholar
  5. Colla, H./Scholz, C./Weidner, J. Konfrontative Pädagogik. Mönchengladbach 2001 GUGGENBÜHL, A.: Das Mythodrama. Zürich 1999Google Scholar
  6. Guggenhl, A..: Die unheimliche Faszination der Gewalt. Zürich 1993Google Scholar
  7. Leutz. G.: Psychodrama —Theorie und Praxis. Bd. 1 Berlin 1974Google Scholar
  8. Weidner, J.: Anti-Aggressivitäts-Training für Gewalttäter. Bonn 1990Google Scholar
  9. Weidner, J./Kilb, R./Kreft, D. (Hrsg.): Gewalt im Griff. Neue Formen des AntiAggressivitäts-Trainings. Weinheim und Basel 1997Google Scholar
  10. Yablonsky,L.: Psychodrama. Die Lösung emotionaler Probleme durch das Rollenspiel. Stuttgart 1998Google Scholar

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften/GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2004

Authors and Affiliations

  • Monika Jetter Schröder

There are no affiliations available

Personalised recommendations