Advertisement

Einleitung

  • Georg Auernheimer
Chapter
  • 335 Downloads
Part of the Interkulturelle Studien book series (IKS, volume 16)

Zusammenfassung

Die Studien im Rahmen von PISA (Programme for International Student Assessment) haben die bildungspolitische Debatte in Deutschland wiederbelebt und ihr wieder öffentliche Aufmerksamkeit verschafft. Sie haben durch den internationalen Vergleich sowohl die mangelnde Leistungs-als auch die mangelnde Integrationsfähigkeit unseres Bildungssystems ins öffentliche Bewusstsein gerückt, während vorangegangene Schulleistungsvergleiche nur im Expertenkreis für Diskussionen gesorgt hatten. Die Identifikation der Defizite im Besonderen ist allerdings kontrovers. Durch die PISA-Studien ist man auch über die Erziehungswissenschaft hinaus endlich auf die Benachteiligung der Heranwachsenden mit Migrationshintergrund (im folgenden Migrations-kinder oder -jugendliche genannt) aufmerksam geworden. Es sei denn, man stellt die Sache auf den Kopf und beklagt wie mancher Politiker die angebliche Benachteiligung unseres Schulsystems durch den hohen Anteil an Schülern mit Migrationshintergrund. Diese Erklärung für das schlechte Abschneiden unseres deutschen Bildungssystems im internationalen Vergleich wird wohl von vielen nicht ungern gehört, weil sie entlastet. Solche Erklärungen sind in unserer Mediengesellschaft ernst zu nehmen. Sie entbehren freilich jeder wissenschaftlichen Grundlage.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Bos, W./Lankes, E. M./Prenzel, M./Schwippert, K./Valtin, R./Walther, G. (2003): Erste Ergebnisse aus IGLU. Schülerleistungen am Ende der vierten Jahrgangsstufe im internationalen Vergleich. Zusammenfassung ausgewählter Ergebnisse. http://www.erzvviss.uni-hamburg.de/IGLU/home.htm Google Scholar
  2. Bühler-Otten, S./Neumann, U./Reuter, L. (2000): Interkulturelle Bildung in den Lehrplänen. In: Gogolin, I./Nauck, B. (Hg.), Migration, gesellschaftliche Differenzierung und Bildung — Resultate des Forschungsschwerpunkts FABER. Opladen, S. 279–320.Google Scholar
  3. Deutsches PISA-Konsortium (Hg., 2001 ): PISA 2000. Basiskompetenzen von Schü-lerinnen und Schülern im internationalen Vergleich. Opladen (= PISA O). Deutsches PISA-Konsortium (Hg., 2003): PISA 2000 — Ein differenzierter Blick auf die Länder der Bundesrepublik Deutschland. Opladen (= PISA E).Google Scholar
  4. Gomolla, M./Radtke, F.-O. (2002): Institutionelle Diskriminierung. Die Herstellung ethnischer Differenz in der Schule. Opladen.Google Scholar
  5. Horstkemper, M./Tillmann, K.-J. (2003): Schulformvergleiche. In: Erziehungswissenschaft. 14. Jg., H. 26, S. 7–34.Google Scholar
  6. Liebe-Harkort, K. (1984): Sprachvergleich. In: Auernheimer, G. (Hg.), Handwörterbuch Ausländerarbeit. Weinheim u. Basel, S. 317–323.Google Scholar
  7. Rüesch, P. (1999): Gute Schulen im multikulturellen Umfeld. Zürich.Google Scholar

Copyright information

© Leske + Budrich, Opladen 2003

Authors and Affiliations

  • Georg Auernheimer

There are no affiliations available

Personalised recommendations