Advertisement

Zusammenfassung und Ausblick

  • Hilde von Balluseck

Zusammenfassung

Deutschland ist ein Land, das aufgrund seiner demokratischen Strukturen, seiner Rechtsstaatlichkeit und seines Wohlstandes von Flüchtenden als Zufluchtsland aufgesucht wird, und zwar auch von solchen, die weite Wege und Hürden zu überwinden haben, um überhaupt über die Grenze zu kommen. Die Schicksale der Menschen, die als Flüchtlinge in Deutschland Zuflucht suchen, sind höchst verschieden. Allen gemeinsam ist die Suche nach einem besseren Leben als dem, das sie in der Heimat vorfanden. Dass unser Land noch zu denen gehört, die als Fluchtort dienen, könnte uns stolz machen, unter rein monetären Gesichtspunkten allerdings kann ein derart neu formulierter Nationalstolz nicht aufkommen. Viele Deutsche — auch solche mit Migrationshintergrund — erleben die Tatsache, letzte Zuflucht zu sein, nicht als Auszeichnung, sondern als Heimsuchung. Das Gefühl speist sich nicht zuletzt aus der Tatsache, dass die Suche nach dem besseren Leben auch Kriminelle motiviert, den Flüchtlingsstatus in Deutschland in Anspruch zu nehmen oder junge Menschen hier einzuschleusen, um sie auszunutzen. Die Ausbeutung von Frauen als Prostituierte, die Abrichtung von Kindern zu Dieben, Teile des Drogenhandels und der Aufbau terroristischer Netzwerke sind Beispiele für diese Ausbeutung des demokratischen und — bei aller Kritik — rechtsstaatlichen Systems der Bundesrepublik.1 Aber die Mehrheit der Flüchtlinge, vor allem derer, die als Minderjährige oder als Erwachsene mit ihren Kindern kommen, suchen in erster Linie Sicherheit und ein Leben ohne Hunger.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Leske + Budrich, Opladen 2003

Authors and Affiliations

  • Hilde von Balluseck
    • 1
  1. 1.BerlinDeutschland

Personalised recommendations