Advertisement

Stella aus Angola

  • Hilde von Balluseck

Zusammenfassung

Stella ist 17 Jahre alt und kommt aus Angola. Sie lebte mit ihren Eltern und dem drei Jahre jüngeren Bruder in einer kleinen Stadt in Angola. Schon ihre Eltern haben unter dem dauernden Bürgerkrieg in Angola gelitten. Der Vater der Mutter, Stellas Großvater, wurde umgebracht. Ihr Vater ging zum Militär, möglicherweise unter Zwang. Als Stella acht Jahre alt ist, verlässt die Mutter die Familie. Die Kinder erfahren den Grund nicht. Die (Rest-)Familie muss fliehen, weil der Krieg den Heimatort erreicht. Nach einem Jahr kommen sie wieder. Alles ist zerstört, auf den Straßen liegen Leichen. Der Vater gibt die Kinder zu Bekannten, muss zurück in den Krieg. Eine entfernte Tante von Stella, die Nonne ist, bemüht sich mit Hilfe der katholischen Kirche darum, die Kinder nach Deutschland auszufliegen. 1997 treffen die Kinder ein. Seitdem besteht so gut wie kein Kontakt mehr zur Heimat. Immerhin weiß Stella, dass die Tante von ihrem Orden für fünf Jahre nach Mexiko geschickt wurde. Und sie weiß auch, dass sich der Vater 1999 auf dem Marktplatz in seinem Dorf, quasi öffentlich, umgebracht hat.

Copyright information

© Leske + Budrich, Opladen 2003

Authors and Affiliations

  • Hilde von Balluseck

There are no affiliations available

Personalised recommendations