Advertisement

Theoretische Einordnung: Ein soziologischer Bezugsrahmen

  • Susanne von Below
Chapter
  • 153 Downloads

Zusammenfassung

Wie oben beschrieben, sind durch den Prozess der Definition eines Merkmalsraums entlang der beiden Dimensionen institutionelle Regulierung von Inhalten und institutionelle Regulierung von Strukturen vier verschiedene Typen von Bildungssystemen festgestellt worden. Alle diese Typen von Bildungssystemen existieren in den verschiedenen Ländern der Bundesrepublik: Es gibt auf der einen Seite einen Typ mit einer starken Regulierung sowohl von Inhalten als auch Institutionen, was bedeutet, dass es stark gegliederte, also traditionelle Strukturen im Bildungssystem gibt, im Unterricht die Betonung auf „humanistischen“ Fächern und Inhalten liegt und strikte Regeln und Vorschriften zur Kontrolle, ob die Schüler dieses Wissen tatsächlich erwerben, angewendet werden. Dieser Typ wurde „traditionell-konservatives“ Bildungssystem genannt. Das andere Ende der Typologie bildet ein Typ von Bildungssystem, in dem die Strukturen reformiert, also flexibler und durchlässiger sind, wo die Inhalte, die unterrichtet werden, „moderner“ sind, die Selbst-Reflexion fördern und offener für Veränderungen sind, da es weniger Kontrolle darüber gibt, ob die Schüler tatsächlich das vorgesehene Wissen erwerben; dieser Typ wird als „reformiert-liberal“ bezeichnet.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Leske + Budrich, Opladen 2002

Authors and Affiliations

  • Susanne von Below

There are no affiliations available

Personalised recommendations