Advertisement

Immanuel Kants Moralphilosophie

Chapter
  • 158 Downloads

Zusammenfassung

Beginnen werde ich also mit Kant, der mit seiner praktischen Philosophie den Ausgangspunkt der Diskussion um die Bedingungen der Möglichkeit einer Sozialordnung bildet, die Freiheit und Gleichheit garantiert. Schon hier wird eine Verbindung zu seiner Erkenntnistheorie deutlich, in der Kant von der Frage ausgeht: Wie ist menschliche Erkenntnis möglich? Welche Mittel müssen vorhanden sein, die die Tatsache der Erkenntnis etwa in der Mathematik, dem Kausalgesetz und andere Axiome der Naturbeobachtung möglich machen? Kant geht es erkenntnis- und moraltheoretisch nicht um empirische Bedingungen von Erkenntnis und Moral, sondern um die apriorischen Bedingungen der Möglichkeit objektiver Erkenntnis und moralischsozialer Ordnung überhaupt. Ein kurzer Blick in Kants erkenntnistheoretische Untersuchungen ergänzt und erleichtert an dieser Stelle das Verständnis für die eigentlich interessierende moralphilosophische Konzeption.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Leske + Budrich, Opladen 2001

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations