Advertisement

Sozialisationsgeschichtliche Hintergründe der Migrationslagerung

  • Arnd-Michael Nohl
Part of the Forschung Erziehungswissenschaft book series (FO ERZWISS, volume 112)

Zusammenfassung

Die Sphärendiskrepanz, die zentrale Orientierungsproblematik in der Migrationslagerung, ist tief in die Sozialisationsgeschichte der Jugendlichen aus Einwanderungsfamilien eingebettet. Für die empirische Rekonstruktion dieser sozialisationsgeschichtlichen Hintergründe habe ich exemplarisch das Milieu der Gruppe Katze ausgewählt, das durch den migrationsspezifischen Typus der Konstitution einer dritten Sphäre geprägt ist. Biographische Interviews mit zwei Mitgliedern der Gruppe Katze wurden ausgewertet: Deniz und Kamil. Sieht man von den jüngeren Teilnehmern der Gruppendiskussion ab, so handelt es sich bei Deniz und Kamil um diejenigen Personen innerhalb der Gruppe, die maximal miteinander kontrastieren. Während Kamil eine marginale Position in ihr einnimmt, ist Deniz Kerncharakter der Gruppe und einer der besten Tänzer am Ahrplatz. Ich fasse zunächst die Lebensgeschichte von Kamil zusammen, um dann ausführlich Deniz’ Biographie zu rekonstruieren und auf die Gemein-samkeiten beider Sozialisationsgeschichten einzugehen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

References

  1. 1.
    Alle Zitate stammen, soweit nicht anders angegeben, aus dem Interview mit Kamil.Google Scholar

Copyright information

© Leske + Budrich, Opladen 2001

Authors and Affiliations

  • Arnd-Michael Nohl

There are no affiliations available

Personalised recommendations