Advertisement

Diskontinuierliche politische Sozialisationsprozesse in drei Generationen einer Familie (Typ 1)

Chapter
  • 103 Downloads
Part of the Forschung Erziehungswissenschaft book series (FO ERZWISS, volume 103)

Zusammenfassung

Die biographischen Interviews mit dem Großvater Heinz Abel, dem Vater Michael Abel und dem Sohn Christian Abel führten wir im Winter 1995 durch. Der Kontakt zur Familie Abel kam durch Studierende der Universität zustande, die Christian Abel aus ihrer Schulzeit kannten. Der Großvater Heinz Abel und sein Enkel Christian waren sofort zu einem Gespräch bereit, der Vater Michael gab nach langer Bedenkzeit nur zögerlich sein Einverständnis zum Interview.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 151.
    Die Abkrzung FDJ steht für Freie Deutsche Jugend, GST für die Gesellschaft für Sport und Technik und DSF für Deutsch-Sowjetische Freundschaft.Google Scholar
  2. 152.
    Über die Kinder aus der zweiten Ehe erzählt Heinz fast gar nichts. Michael Abel macht ebenfalls keine Angaben zu seinen Halbgeschwistern. Im Leitfaden spricht Heinz einmal kurz über seinen zweiten Sohn im Zusammenhang mit den Hoffnungen und Wünschen an seine Kinder. Heinz bedauert, daß sein zweiter Sohn kein Pfarrer geworden ist wie er und sein Sohn Michael.Google Scholar
  3. 153.
    Fritz Schütze hat herausgearbeitet, daß in den ersten Sequenzen der autobiographischen Stegreiferzählung der biographische Rahmen gesteckt wird und der Biographieträger sich selbst in die Lebensgeschichte einführt. Meist werden dabei die Eltern oder adäquate Bezugspersonen automatisch in die Erzählung eingeführt. In der strukturellen Beschreibung von Christians Ersterzählung konnten wir in der lnterpretationsgruppe herausarbeiten, daß sich bereits in dieser ersten Sequenz ein struktureller Konflikt zwischen Familie und Institution abzeichnet (vgl. Schtze 1984, 84 ff). Ganz deutlich wird dieser Konflikt, als Christianeine Eltern schließlich in die Lebensgeschichte einführt: er nennt sie zum ersten Mal, als er daon erzählt, daß er nicht in die Pionierorganisation eintreten durfte.Google Scholar
  4. 154.
    Die Familie Lau war die erste Drei-Generationen-Linie, die wir in unserem Projekt interviewt haben.Google Scholar
  5. 155.
    HO ist die offizielle Abkürzung für die staatliche Handelsorganisation in der DDR gewesen.Google Scholar
  6. 156.
    An das Geburtsjahr ihrer Eltern konnte sich Erna nicht erinnern.Google Scholar

Copyright information

© Leske + Budrich, Opladen 2000

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations