Advertisement

Evaluation ist unnatürlich! Eine Einführung in die nutzenfokussierte Evaluation entlang eines Seminars von Michael Q. Patton

Chapter
  • 411 Downloads

Zusammenfassung

Vom 6. bis B. Juli 1998 leitete Michael Quinn Patton, einer der führenden US-amerikanischen Evaluatoren und Verfasser zahlreicher Lehrbücher zur Evaluation, einen Workshop, den UNIvation e. V. zusammen mit „wdöff training & beratung“ in Bonn veranstaltete. Bei den Teilnehmenden handelte es sich um Evaluationsspezialisten aus Forschungsinstituten und Hochschulen, selbständige und intern tätige Evaluatorinnen1 aus Behörden und Verbänden. Der folgende Beitrag entwickelt aus zentralen Elemente des Seminars die Grundlagen der nutzenfokussierten Evaluation und leistet eine erste Einführung in diese besonders praxisintegrierte Form von Evaluation.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Beywl, Wolfgang 1999a, Ein Beispiel nutzenfokussierter Evaluation aus der Erziehungshilfe. S. 240-248 in: Franz Peterander und Otto Speck (Hg.): Qualitätsmanagement in sozialen Einrichtungen. München und Basel: Ernst Reinhardt Verlag.Google Scholar
  2. Beywl, Wolfgang 1999b, Programmevaluation in pädagogischen Arbeitsfeldern — begriffliche und konzeptionelle Klärungen. In: Klaus Künzel (Hg.), Internationales Jahrbuch far Erwachsenenbildung 27, „Evaluation der Weiterbildung“. Köln: Böhlau (im Erscheinen).Google Scholar
  3. Beywl, Wolfgang und Bettina Henze 1996, Potentiale praxisorientierter Evaluation in der Sozialen Arbeit — Werkstattbericht einer Untersuchung zur sozialpädagogischen Familienhilfe. Forum Erziehungshilfen 3 /1996: 107 - 113.Google Scholar
  4. Beywl, Wolfgang und Philip Potter 1998, RENOMO — A Design Tool for Evaluations: Designing Evaluations REsponsive to Stakholder‘s Interests by Working with NOminal Groups using the MOderation Method. Evaluation — The International Journal for Theory, Research and Practice 4 (1): 53 - 72.Google Scholar
  5. Bortz, Jürgen und Nicola Döring 1995, Forschungsmethoden und Evaluation far Sozialwissenschaftler. Berlin: Springer.Google Scholar
  6. Chelimsky, Eleanor 1997, The coming transformations in evaluation. S. 1-26 in: Eleanor Chelimsky und William R. Shadish (Hg.): Evaluation for the 21st century. A handbook. Thousand Oaks: Sage.Google Scholar
  7. Joint Committee on Standards for Educational Evaluation/James R. Sanders (Hg.) 1999, Handbuch der Evaluationsstandards. Opladen: Leske + Budrich.Google Scholar
  8. Grohmann, Romano 1997, Das Problem der Evaluation in der Sozialpädagogik. Frankfurt Peter Lang.Google Scholar
  9. Heiner, Maja (Hg.) 1998: Experimentierende Evaluation. Ansätze zur Entwicklung lernender Organisationen. Weinheim, München: Juventa.Google Scholar
  10. Kromrey, Helmut 1999a, Die Bewertung von Humandienstleistungen. Fallstricke bei der Implementierungs- und Wirkungsforschung sowie methodische Alternativen. Vortrag auf dem Europ. Kongreß für Evaluation und Qualitätsmanagement in Sozialer Arbeit und Gesundheitswesen am 3. September 1999 in Osnabrück.Google Scholar
  11. Kromrey, Helmut 1999b, Von den Problemen anwendungsorientierter Sozialforschung und den Gefahren der methodischen Halbbildung. Sozialwissenschaften und Berufspraxis 22 (1): 58 - 77.Google Scholar
  12. Patton, Michael Q. 1997, Utilization Focused Evaluation. Thousand Oaks: Sage.Google Scholar
  13. Patton, Michael Q. 1998, Die Entdeckung des Prozeßnutzens. Erwünschtes und unerwünschtes Lernen durch Evaluation. S. 55-66 in: Maja Heiner (Hg.): Experimentierende Evaluation. Ansätze zur Entwicklung lernender Organisationen. Weinheim, München: Juventa.Google Scholar
  14. Schmid, Eva R. und Hans G. Berg 1995, Beraten mit Kontakt. Handbuch far Gemeinde-und Organisationsberatung. Offenbach: Burkhard-Laetare.Google Scholar

Copyright information

© Leske + Budrich, Opladen 2000

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations