Advertisement

Entstrukturierung von Raum und Zeit im Jugendalter

Chapter

Zusammenfassung

Es ist überraschend, daß sich seit dem Erscheinen der „Soziologie des Raumes“ von Georg Simmel im Jahre 1903 keine „Raumsoziologie“ entwickelt hat. Die Stadt- und Regionalsoziologie, die Bindestrichsoziologie, die sich eigentlich mit den Wechselwirkungen von Raum und Gesellschaft beschäftigen sollte, negiert den Raum entweder ganz, verwendet ihn ideologisch oder bezieht ihn in eher oberflächlicher Form in ihre Überlegungen ein. Dies gilt in ganz besonderer Weise für das raumzeitliche Beziehungsgeflecht von Altersgruppen und hier ganz besonders für den Zusammenhang von Jugend, Raum und Zeit, mit dem ich mich im folgenden beschäftigen möchte.1

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Beck, Ulrich 1986, Risikogesellschaft — Auf deni Weg in eine andere Moderne. Frankfurt a.M.: Suhrkamp.Google Scholar
  2. Beck, Ulrich und Elisabeth Beck-Gernsheim 1994, Individualisierung in modernen Gesellschaften — Perspektiven und Kontroversen einer subjektorientierten Soziologie. S. 10–39, in: Dies. (Hg.), Riskante Freiheiten — Individualisierung in modernen Gesellschaften. Frankfurt a.M.: Suhrkamp.Google Scholar
  3. Bernart, Yvonne 1998, Jugend. S. 352–361, in: Bernhard Schäfers und Wolfgang Zapf (Hg.), Handwörterbuch zur Gesellschaft Deutschlands. Opladen: Leske + Budrich.Google Scholar
  4. Bezirksamt Hellersdorf von Berlin (Hg.) 1998, Freizeitverhalten von Kindern und Jugendlichen im Bezirk Hellersdorf von Berlin. Berlin: Eigenverlag.Google Scholar
  5. Blume, Jürgen et al. 1997, Jugendliche im Freiraum — Freiraum für Jugendliche. Berlin (Studienprojekt o.O.).Google Scholar
  6. Bollnow, Otto Friedrich <1963> 1994, Mensch und Raum. 7. Aufl., Stuttgart u.a.: Kohlhammer.Google Scholar
  7. Bourdieu, Piene 1985, Sozialer Raum und ‘Klassen ‘ — Leçon sur la leson. Frankfurt a.M.: Suhrkamp.Google Scholar
  8. Bourdieu, Piene 1987, Die feinen Unterschiede — Kritik der gesellschaftlichen Urteilskraft. Frankfurt a.M.: Suhrkamp.Google Scholar
  9. Breyvogel, Wilfried (Hg.) 1998, Stadt, Jugendkulturen und Kriminalität. Bonn: J.H.W. Dietz.Google Scholar
  10. Ciompi, Luc 1988, Außenwelt — Innenwelt. Die Entstehung von Zeit, Raum und psychischen Strukturen. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.Google Scholar
  11. Der Tagesspiegel 1999, Stadtplanung mit Nebenfolgen — Kinder müssen ihre Fähigkeiten trainieren. Berlin, den 9.1.1999.Google Scholar
  12. Der Tagesspiegel 1999, Mit den Gummistiefeln in die Schlammwüste — Heute vor 20 Jahren wurde der Bezirk Marzahn gegründet…. Berlin, den 5.1.1999, S. 13.Google Scholar
  13. Elias, Norbert 1984, Über die Zeit. Arbeiten zur Wissenssoziologie II. Frankfurt a.M.: Suhrkamp.Google Scholar
  14. Fischer, Arthur und Richard Müncheneier 1997, Jugend ‘87. 12. Shell-Jugendstudie. Opladen: Leske + Budrich.Google Scholar
  15. Frankfurter Rundschau 1998, Wilde Vögel fliegen — Straßenkinder gibt es auch in Deutschland. Frankfurt a.M., den 19.12.1998, S. M 10.Google Scholar
  16. Frankfurter Rundschau 1999, Nicht so eintönig wie die Plump-Platte. Frankfurt a.M., den 8.1.1999, S. B.Google Scholar
  17. Gangway 1995, Strassensozialarbeit in Berlin. Berlin: Eigenverlag.Google Scholar
  18. Gosztonyi, Alexander 1976, Der Raum. Geschichte seiner Probleme in Philosophie und Wissenschaften. Freiburg: Alber.Google Scholar
  19. Häußermann, Hartmut und Andreas Kapphan 1998, Sozialorientierte Stadtentwicklung. Gutachten im Auftrag der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Umweltschutz und Technologie. Berlin: Kulturbuch Verlag.Google Scholar
  20. Hard, Gerhard 1987, Metatheorie und Geschichte der Geographie — Eine Einleitung. S. 7–10 in: Universität Bremen (Hg.), Bremer Beiträge zur Geographie und Raumplanung, Heft 11.Google Scholar
  21. Hard, Gerhard 1992, Über Räume reden. Zum Gebrauch des Wortes, Raum‘ in sozialwissenschaftlichem Zusammenhang. S. 53–76, in: Jörg Mayer (Hg.), Die aufgeräumte Welt — Raumbilder und Raumkonzepte im Zeitalter globaler Marktwirtschaft. Loccum: Loccumer Protokolle 74/92.Google Scholar
  22. Hermanns, Harry 1995, Narratives Interview. S. 182–186, in: Uwe Flick et al. (Hg.), Handbuch Qualitative Sozialforschung. 2. Aufl., Weinheim: Beltz PVU.Google Scholar
  23. Horning, Karl H. et al. 1990, Zeitpioniere. Flexible Arbeitszeiten — neuer Lebensstil. Frankfurt a.M.: Suhrkamp.Google Scholar
  24. Horning, Karl H. et al. 1997, Zeitpraktiken. Experimentierfelder der Spätmoderne. Frankfurt a.M.: Suhrkamp.Google Scholar
  25. Honig, Michael-Sebastian 1999, Entwurf einer Theorie der Kindheit. Frankfurt a.M.: Suhrkamp.Google Scholar
  26. Hradil, Stefan 1990, Postmoderne Sozialstruktur? Zur empirischen Relevanz einer,modernen‘ Theorie sozialen Wandels. S. 125–150, in: Peter A. Berger und Stefan Hradil (Hg.), Lebenslagen, Lebensläufe, Lebensstile. Göttingen: Otto Schwartz & Co.Google Scholar
  27. Ipsen, Detlev 1997, Raumbilder. Pfaffenweiler: Centaurus.Google Scholar
  28. Janke, Klaus und Stefan Niehues 1996, Echt abgedreht — Die Jugend der 90er Jahre. 4. Aufl., München: C.H. Beck.Google Scholar
  29. Kromrey, Helmut 1998, Empirische Sozialforschung. 8. Aufl., Opladen: Leske + Budrich.Google Scholar
  30. Landesarbeitsgemeinschaft,Berliner Strassensozialarbeiter/limen‘ (Hg.) 1998, Die Stadt, der Müll, das Gesindel… Und was soll aus uns werden?! Berlin: Eigenverlag.Google Scholar
  31. Läpple, Dieter 1991, Essay über den Raum. S. 157–207, in: Dieter Läpple et al. (Hg.), Stadt und Raum — Soziologische Analysen. Pfaffenweiler: Centaurus.Google Scholar
  32. Lefebvre, Henri <1974> 1991, The Production of Space. Oxford.Google Scholar
  33. Lyotard, Jean-Francois 1991, Eine post-moderne Fabel über die Postmoderne oder: In der Megalopolis. S. 291–304, in: Robert Weimann und Hans Ulrich Gumbrecht (Hg.), Postmoderne — globale Differenz. Frankfurt a.M.: SuhrkampGoogle Scholar
  34. Marzahner Kinder und Jugendbüro (Hg.) 1997, Eine Bilanz. Berlin: Eigenverlag.Google Scholar
  35. Mörth, Eveline 1997, Der Leib als Subjekt der Wahrnehmung. Zur Philosophie der Leiblichkeit bei Merleau-Ponty. S. 75–87, in: Elisabeth List und Erwin Fiala (Hg.), Leib Maschine Bild — Körperdiskurse der Moderne und Postmoderne. Wien: Passagen.Google Scholar
  36. Münchmeier, Richard 1998, ‘Entstrukturierung‘ der Jugendphase — Zum Strukturwandel des Aufwachsens und zu den Konsequenzen für Jugendforschung und Jugendtheorie. Aus Politik und Zeitgeschichte — Beilage zur Wochenzeitung Das Parlament B 31/98: 3–13.Google Scholar
  37. Schäfers, Bernhard 1994, Soziologie des Jugendalters. 6. Aufl., Opladen: Leske + Budrich.Google Scholar
  38. Schmals, Klaus M. 1997, Zivile Urbanität. S. 399–423, in: Klaus M. Schmals und Hubert Heinelt (Hg.), Zivile Gesellschaft — Entwicklung Defizite Potentiale. Opladen: Leske + Budrich.Google Scholar
  39. Seel, Martin 1989, Plädoyer für die zweite Moderne. S. 36–66, in: Harry Kunneman und Hent de Vries (Hg.), Die Aktualität der, Dialektik der Aufklärung‘. Frankfurt a.M.: Campus.Google Scholar
  40. Simmel, Georg <1903> 1995, Soziologie des Raumes. S. 132–183 in: Otthein Rammstedt et al. (Hg.), Georg Simmel — Aufsätze und Abhandlungen 1901–1908, Band 1. Frankfurt a.M.: Suhrkamp.Google Scholar
  41. Strieb, Egbert 1985, Die Raum/Zeit Problematik. München: Profil.Google Scholar
  42. Sturm, Gabriele 1997, Wege zum Raum. Dortmund (unveröffentlichte Habilitationsschrift an der Universität Dortmund).Google Scholar
  43. Welsch, Wolfgang 1991, Neuzeit — Moderne — Postmoderne. S. 65–85, in: ders., Unsere postmoderne Moderne. 3. Aufl., Weinheim: Acta humaniora.Google Scholar
  44. Thabe, Sabine 1999, Philosophie des Raumes. Dortmund (vorbereitende Texte zur Habilitationsschrift).Google Scholar
  45. Treibel, Annette 1993, Kultur, Ökonomie und der Habitus der Menschen (Bourdieu). S. 203–226, in: dies., Einführung in soziologische Theorien der Gegenwart. 2. Aufl., Opladen: Leske + Budrich.Google Scholar

Copyright information

© Leske + Budrich, Opladen 2000

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations