Advertisement

Bilanz der Längsschnittanalyse

Chapter
  • 69 Downloads

Zusammenfassung

In den Wahlkämpfen von 1949 bis 1976 spiegelt die Entwicklung im Management der CDU vor allem den Prozeß der Parteibildung wider. 1949 noch führte das fast vollständige Fehlen von Strukturen auf Bundesebene dazu, daß die für den Wahlkampf verantwortlichen Gremien aus den Landesverbänden heraus gebildet wurden. Aufgabe der von den Landesverbänden etablierten Instanzen und des Generalsekretariats war es nicht, einen zentralen Wahlkampf zu planen und durchzuführen, sondern die Aktivitäten der Landesverbände zu koordinieren. Entsprechend lag die Verantwortung für die Wahlkampfführung explizit in Händen der Landesverbände. Symptomatisch für die dezentrale Wahlkampfanlage war, daß nur in Notfällen in Kreis- oder Landesverbänden eine Plakatierung durch das Generalsekretariat erfolgen sollte.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Leske + Budrich, Opladen 2000

Authors and Affiliations

  1. 1.LudwigshafenDeutschland

Personalised recommendations