Advertisement

Lebensstile und Wohnen

Chapter
  • 122 Downloads

Zusammenfassung

Der Wohnungsbestand und auch die Wohnungspolitik in Deutschland sind noch stark durch die Orientierung auf „familiengerechtes“ Wohnen geprägt. Die traditionell familienorientierte Lebensweise hat jedoch ihren verpflichtenden Charakter für den einzelnen verloren. Der Familie kommt nicht länger eine dominante und normative Funktion zu, da eine größere Wahlfreiheit in den persönlichen Lebensverhältnissen besteht. Sie ist entstanden im Zuge der allgemeinen Wohlstandssteigerung, der wachsenden Bedeutung von Freizeit und differenzierten Freizeitbetätigungen, zunehmenden kulturellen Wahlfreiheiten und nicht zuletzt durch eine erweiterte Frauenrolle, die auf gestiegene Qualifikationen und Erwerbschancen zurückzuführen ist. Diese Entwicklung kann auch als Enttraditionalisierung gekennzeichnet werden; sie resultiert in einer Pluralisierung der Haushaltsformen und Lebensstile.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Leske + Budrich, Opladen 1999

Authors and Affiliations

  1. 1.BerlinDeutschland

Personalised recommendations