Advertisement

Mobilitätsbereitschaft, Mobilitätsverhalten und Alternativen zur Mobilität

Chapter
  • 126 Downloads

Zusammenfassung

In den vorangegangenen Kapiteln wurden nach Lebensstilen variierende Bedürfnisse im Hinblick auf den Wohnstandort, die Wohnungsausstattung und die Inneneinrichtung analysiert. Im Zentrum dieses Kapitels stehen Aktivitäten, die dazu dienen, Wohnverhältnisse mit lebensstilspezifischen Bedürfnissen und Ansprüchen in Einklang zu bringen. Wenn es ausschließlich um eine Veränderung der Wohnsituation geht, können je nach Art und Ausmaß der Bedürfnisse als Optionen entweder Wohnungswechsel, Renovierungen oder Modernisierungen und neue Inneneinrichtungen vorgenommen werden. Entspricht hingegen die Infrastruktur oder das Arbeitsplatzangebot am Wohnstandort nicht den Lebensumständen, ersetzen möglicherweise außerhalb der Wohnsituation liegende Alternativen einen Wohnungswechsel. So kann beispielsweise anstelle eines Umzugs, der einen einmaligen Mobilitätsprozeß darstellt, eine permanente Mobilität in Form des Arbeitsplatzpendelns gewählt werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Leske + Budrich, Opladen 1999

Authors and Affiliations

  1. 1.BerlinDeutschland

Personalised recommendations