Advertisement

Nachholende Marginalisierung — oder der Wandel der agrarischen Sozialstruktur in der ehemaligen DDR

Ergebnisse der Befragung der Mitglieder einer Produktionsgenossenschaft
Chapter
Part of the Schriftenreihe „Sozialstrukturanalyse“ book series (SSA, volume 2)

Zusammenfassung

Ein wichtiges Resultat der deutschen Vereinigung bildet die Bedeutungszunahme des ländlich-agrarischen Bereichs.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Agrarbericht 1992, Agrar- und ernährungspolitischer Bericht der Bundesregierung, Bonn 1992Google Scholar
  2. Beck, U.: Risikogesellschaft, Frankfurt/M. 1986Google Scholar
  3. Belwe, K.: Arbeitskultur und Arbeitskollektiv. Wohlfühlen im Kollektiv und Produktivitätssteigerung im Widerspruch. In: Politische Kultur in der DDR. Hg. von der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg, Stuttgart/Berlin/ Köln 1989, 94–109Google Scholar
  4. Dietrich, H. und W. Funk: Private Haushalte in den Neuen Bundesländern, Düsseldorf 1991Google Scholar
  5. Forschungsgesellschaft für Agrarpolitik und Agrarsoziologie: Eine repräsentative Befragung von 1000 Landwirten in der Bundesrepublik (unveröffentlichtes Manuskript), Bonn 1987Google Scholar
  6. Geißler, R.: Die Sozialstruktur Deutschlands. Ein Studienbuch zur sozialstrukturellen Entwicklung im geteilten und vereinten Deutschland, Opladen 1992Google Scholar
  7. Giordano, C.: Die vergessenen Bauern. Agragesellschaften als Objekt sozialwissenschaftlicher Amnesie. In: Giordano, C./R. Hettlage (Hg.): Bauerngesellschaften im Industriezeitalter. Zur Rekonstruktion ländlischer Lebensformen, Berlin 1989, 9–27Google Scholar
  8. Groschoff, K. (Leiter des Autorenkollektivs): Stadt und Land in der DDR. Entwicklung — Bilanz — Perspektiven. Berlin (Ost) 1984Google Scholar
  9. Habermas, J.: Die nachholende Revolution. Kleine politische Schriften VII, Frankfurt 1990Google Scholar
  10. Habich, R. u.a.: “Ein unbekanntes Land” — Objektive Lebensbedingungen und subjektives Wohlbefinden in Ostdeutschland. In: Aus Politik und Zeitgeschichte, B 32, 1991, 13–33Google Scholar
  11. Herbert, S.: Die LPG Thomas Müntzer auf dem Weg in den Kapitalismus, in: TOP Agrar Nr. 4, 1991, S. 36–40Google Scholar
  12. Herrmann, V. und Uttitz, P.:”If only I didn’t enjoy being a farmer!”, in: Sociologia Ruralis, Vol. XXX, 1990, S. 62–75Google Scholar
  13. Hubatsch, K. und K. Krambach: Genossenschaftsbauern 1990/91: Existenzformen und Lebensweise im Umbruch. Forschungsbericht, Berlin 1991Google Scholar
  14. Köhne, M.: Erfolgsvoraussetzungen für LPGen. In: Agrarwirtschaft 39 (1990), 265–266Google Scholar
  15. Krambach, K.: Die Klasse der Genossenschaftsbauern. In: Weidig, R. (Leiter des Autorenkollektivs): Sozialstruktur der DDR, Berlin (Ost) 1988, 93–124Google Scholar
  16. Krambach, K.: Wie lebt man auf dem Dorf? Soziologische Aspekte der Entwicklung des Dorfs in der DDR, Berlin (Ost) 1985Google Scholar
  17. Krambach, K./Schmidt, H. (Leiter des Autorenkollektivs): Genossenschaftsbauer -Verantwortung — Bewußtsein. Über die Entwicklung der gesellschaftlichen Verantwortung und des sozialistischen Bewußtseins der Genossenschaftsbauern in der DDR. Berlin (Ost) 1973Google Scholar
  18. Krambach, K.: Meinungen von Agrarproduzenten. Beweggründe der Entscheidung für das Verbleiben in einer genossenschaftlichen Existenzweise. In. Merl, S./E. Schinke (Hg.): Agrarwirtschaft und Agrarpolitik in der ehemaligen DDR im Umbruch, Berlin 1991, 103–108Google Scholar
  19. Kretzschmar, A.: Soziale Unterschiede — unterschiedliche Persönlichkeiten? Zum Einfluß der Sozialstruktur auf die Persönlichkeitsentwicklung, Berlin (Ost) 1985Google Scholar
  20. Landua, D./Zapf, W.: Deutschland nach der Wiedervereinigung: Zwei Gesellschaften, eine Nation. In: ISI, Nr.6, 1991, 10–13Google Scholar
  21. Landua, D./A. Spellerberg/R. Habich: Der lange Weg zur Einheit. Unterschiedliche Lebensqualität in den “alten” und “neuen” Bundesländern. WZB-Paper P 91–101, Berlin 1991Google Scholar
  22. Luuz E.: Kultursoziologische Ausgangspositionen zur Untersuchung des kulturellen Umbruchs in Ostdeutschland. In: Kultursoziologie (1) 1992, 36–42Google Scholar
  23. Maatz, H.-J.: Psychosoziale Aspekte im deutschen Einigungsprozeß, in: Aus Politik und Zeitgeschichte, B 19, 1991, S. 3–10Google Scholar
  24. Merl, S.: Reprivatisierung aus der Sicht des Produktionsfaktors Arbeit. In: Merl, S./E. Schinke (Hg.): Agrarwirtschaft und Agrarpolitik in der ehemaligen DDR im Umbruch, Berün 1991, 109–112Google Scholar
  25. Meyer, G.: Der versorgte Mensch. Sozialistischer Paternalismus: bürokratische Bevormundung und soziale Sicherheit. In: Politische Kultur in der DDR. Hg. von der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg, Stuttgart/Berlin/Köln 1989, 29–53Google Scholar
  26. Mohler, P.: Positive wirtschaftliche Entwicklung erwartet. In: ISI, Nr. 7, 1992, 7–9Google Scholar
  27. Mrohs, E.: Landwirte in der Gesellschaft. Soziale Schichten im Vergleich, Bonn 1983Google Scholar
  28. Mrohs, E.: Landwirtschaftler in der Bundesrepublik Deutschland 1980. Lebens- und Arbeitsgestaltung, Einkommens Vielfalt, subjektive Ortsbestimmung. Ergebnis einer Befragung von 2581 Betrieben, Bonn 1981Google Scholar
  29. Müller, K.: Nachholende Modernisierung? Die Konjunkturen der Modernisierungstheorie und ihre Anwendung auf die Transformation der osteuropäischen Gesellschaften: In: Leviathan, 1991, 259–291Google Scholar
  30. Noll, H-H.: Soziale Schichtung: Niedrigere Einstufung der Ostdeutschen. In: ISI, Nr. 7, 1992, 1–6Google Scholar
  31. Opp de Hipt, M.: Deutsche Lust am Staat. Marxistisch-leninistisches Staats Verständnis und realsozialisitische Wirklickkeit in der DDR. In: Politische Kultur in der DDR. Hg. von der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg, Stuttgart/Berlin/Köln 1989, 54–65Google Scholar
  32. Ort, W.: Ländlicher Raum ohne Zukunft? Zur Problematik der Entleerung ländlicher Räume in der Bundesrepublik. In: Auf dem Lande leben. Hg. von der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg, Stuttgart/Berlin/Köln 1983, 43–63Google Scholar
  33. Planck U./J. Ziche: Land- und Agrarsoziologie. Eine Einführung in die Soziologie des ländlichen Siedlungsraumes und des Agrarbereichs, Stuttgart 1979Google Scholar
  34. Pollack, D.: Von der Organisationsgesellschaft zur Risikogesellschaft. Soziologische Überlegungen zu den gesellschaftlichen Transformationsprozessen in Ostdeutschland. In: Berliner Journal für Soziologie (1) 1991, 451–455Google Scholar
  35. Pongratz, H.: Bauern am Rande der Gesellschaft? Eine theoretische und empirische Analyse zum gesellschaftlichen Bewußtsein von Bauern. In: Soziale Welt 38, 1987, 522–544Google Scholar
  36. Pongratz, H.: Bäuerliche Tradition im sozialen Wandel. In: KZfSS, 43, 1991, 253–246Google Scholar
  37. Rytlewski, R.: Ein neues Deutschland? Merkmale, Differenzierungen und Wandlungen in der politischen Kultur in der DDR. In: Politische Kultur in der DDR. Hg. von der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg, Stuttgart/Berlin/Köln 1989, 11–28Google Scholar
  38. Sachse, E.: Abwanderung von Arbeitskräften aus der DDR, Ursachen und Wirkungen auf den Arbeitsmarkt. In: WZB-Paper FS 190–6, Berlin 1990, 23–42Google Scholar
  39. Schmitt, G.: Können die LPG und VEG in der ehemaligen DDR Überleben. In: Merl, S./E. Schinke (Hg.): Agrarwirtschaft und Agrarpolitik in der ehemaligen DDR im Umbruch, Berlin 1991, 35–52Google Scholar
  40. Schmitt, G.: Warum ist die Landwirtschaft eigentlich überwiegend “bäuerliche Familienwirtschaft”? In: Berichte über Landwirtschaft 67 (1989), 161–219Google Scholar
  41. Schroeder, W.: Das Projekt der sozialen Einheit als widersprüchlicher Prozeß. In: Frankfurter Hefte (38) 1991, 1113–1119Google Scholar
  42. Schumann, H.: Der ostdeutsche Bauernkrieg. In: DIE ZEIT, Nr.47, 1991Google Scholar
  43. Srubar, L: War der reale Sozialismus modern?, in: KZfSS, 43, 1991, S. 415–432Google Scholar
  44. Sterbling, A.: Modernisierung und soziologisches Denken. Analysen und Betrachtungen, Hamburg 1991Google Scholar
  45. Stojanov, C.: Das “Immunsystem” des “real existierenden Sozialismus”, in: Aus Politik und Zeitgeschichte, B 19, 1991, S. 36–46Google Scholar
  46. Uttitz, P.: Parteipräferenz und Wahlabsicht der Landwirte in der Bundesrepublik Deutschland. Neigen die Landwirte zur Wahlenthaltung? In: Zeitschrift für Parlamentsfragen, 18. Jg., Opladen 1987, S. 243–252Google Scholar
  47. Weber, A.: Zur Agrarpolitik in der ehemaligen SBZ/DDR. Rückblick und Ausblick. In: Merl, S./E. Schinke (Hg.): Agrarwirtschaft und Agrarpolitik in der ehemaligen DDR im Umbruch, Berlin 1991, 53–70Google Scholar
  48. Weidenfeld, W./Korte, K.R.: Die pragmatischen Deutschen. Zum Staats- und Nationalbewußtsein in Deutschland. In: Aus Politik und Zeitgeschichte, B 32, 1991, 3–12Google Scholar
  49. Woderich, R.: Auf der Suche nach der “verbogenen” Mentalität der Ost-Deutschen. In: BISS public 1991, 121–132Google Scholar
  50. Woderich, R.: Mentalitäten zwischen Anpassung und Eigensinn. In: Deutschland Archiv, 25 (1992), 21–32Google Scholar
  51. Zapf, W.: Modernisierung und Modernisierungstheorien. WZB-Paper 90–104, Berlin 1990Google Scholar

Copyright information

© Leske + Budrich, Opladen 1993

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations