Advertisement

Jugendkultur und Gesellschaft

  • Hermann Glaser
Chapter

Zusammenfassung

Würde man den nachfolgenden Text verlesen, benötigte man etwa 45 Minuten; in dieser Zeit (einer Dreiviertelstunde) verhungern in der Welt rund 1.300 Kinder; in dieser Zeit werden für Rüstung rund 93,6 Millionen Mark ausgegeben. Wenn die Entwicklung so weitergeht, werden sich bis zum Jahr 2000 in beiden Bereichen die Zahlen verdoppeln; immer mehr Kinder werden verhungern, immer mehr wird fur Rüstung ausgegeben. Heute haben Ost und West zusammen die Möglichkeit, 1,6 millionenmal Hiroshima zu „fabrizieren“. Auf jeden Einwohner eines Landes der NATO und des Warschauer Paktes kommen umgerechnet 60 Tonnen Sprengstoff.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Anmerkungen

  1. 1.
    Jugend. Vom Umtausch ausgeschlossen. Eine Generation stellt sich vor. Nachwort von Jürgen Zinnecker. Reinbek bei Hamburg 1984.Google Scholar
  2. 2.
    Alexander und Margarete Mitscherlich: Die Unfähigkeit zu trauern. Grundlagen kollektiven Verhaltens. München 1967, S. 78.Google Scholar
  3. 3.
    VgL Georg Bremer: Seid umschlungen, Millionen. In: Die Zeit, 27. 4. 1984.Google Scholar
  4. 4.
    Walter Hollstein: Die gespaltene Generation. Jugendliche zwischen Aufbruch und Anpassung. Berlin/Bonn 1983, S. 135 ff.Google Scholar
  5. 5.
    Vgl. Nullbock auf euer Leben. Momentaufnahmen aus der Jugendszene. Braunschweig 1983.Google Scholar
  6. 6.
    VgL Diedrich Diedrichsen, Dick Hebdige, Olaph-Dante Marx: Schocker, Stile und Moden der Subkultur. Reinbek bei Hamburg 1983.Google Scholar
  7. 7.
    Zit. nach Frankfurter Rundschau, 3.3.1984.Google Scholar
  8. 8.
    Vgl. zuletzt Andreas Kohlschütter: Karl Marx muß warten. Kambodscha: In: Die Zeit, 27. 4. 1984.Google Scholar
  9. Helmut Opletal: Ganz vergessen ist Sihanuk noch nicht. In: Frankfurter Rundschau, 27. 4. 1984.Google Scholar
  10. 9.
    Ein Bericht des Sinus-Institutes im Auftrag des Bundesministeriums für Jugend, Familie und Gesundheit: Die verunsicherte Generation. Jugend und Wertewandel. 1983.Google Scholar
  11. 10.
    Jörg Bopp: Wir wollen keine neuen Herren. Streitschriften zur Jugend-und Psycho- Szene. Frankfurt am Main 1982.Google Scholar
  12. 11.
    Dieter E. Zimmer: Echt ätzend, wie du abblockst. Die Sprache der Psychoszene: Zwischen Bläßlichkeit und Übertreibung. In: Die Zeit, 30. 9. 1983.Google Scholar
  13. 12.
    Zit. nach Jugend. Vom Umtausch ausgeschlossen; a.a.O., S. 207f.Google Scholar
  14. 13.
    Vgl. Klaus Konjetzky und Joseph von Westphalen (Hrsg.): Die stillenden Väter. Gütersloh 1983.Google Scholar

Copyright information

© Leske Verlag + Budrich GmbH, Leverkusen 1985

Authors and Affiliations

  • Hermann Glaser

There are no affiliations available

Personalised recommendations