Advertisement

Der häusliche Arbeitsplatz und die Arbeitsmittel

  • Friedrich Rost
Chapter
  • 528 Downloads

Zusammenfassung

Aus der Lernpsychologie wissen wir, dass viele besser lernen können, wenn sie dafür einen (gewohnheitsmäßig) lieb gewordenen (Arbeits-)Platz aufsuchen. Bei anderen spielt dies kaum eine Rolle. Sie können sich an verschiedenen Orten für das Lernen und Arbeiten motivieren. Je nach den individuellen Gegebenheiten wird auch nicht jede(r) ideale Bedingungen in der Wohnung oder WG schaffen können, zumal auch einiges für die Bibliothek als Arbeitsplatz spricht. Doch langfristig wird man sich auch „zu Hause“einen Arbeitsplatz einrichten. Hinweise des Kapitels zur Ausstattung desselben sind u. U. hilfreich bei den Überlegungen hinsichtlich einiger Anschaffungen. Im Mittelpunkt steht hierbei die Frage, ob der Kauf eines eigenen PCs sinnvoll ist, ob ein Internet-Anschluss sein muss und welche Software erforderlich ist. Empfehlungen zum Aufbau von Karteien sowie Überlegungen zur Ordnung des gesammelten Materials runden das Kapitel ab.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1966

Authors and Affiliations

  • Friedrich Rost

There are no affiliations available

Personalised recommendations