Advertisement

Satzmodussystem

  • Hans Altmann
  • Suzan Hahnemann
Chapter
  • 104 Downloads
Part of the Linguistik fürs Examen book series (LIEX, volume 1)

Zusammenfassung

Unter Satzmodus versteht man ein komplexes sprachliches Zeichen, das aus Satztypen einerseits und Funktionstypen andererseits besteht. Satztypen sind in der traditionellen Grammatik u.a. Aussage-, Frage-, Aufforderungs-, Wunsch- und Exldamativsätze, die durch die syntakt. Mittel (kategoriale Füllung, morpholog., topolog. und intonat. Markierung) charakterisiert werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Zur Vertiefung

  1. Altmann, H. [1993]: Satzmodus. In: Jacobs, J. e.al. (eds.): Syntax. Ein internationales Handbuch zeitgenössischer Forschung. Berlin: deGruyter, S. 1006–1029 [Darin zahlreiche Literaturhinweise]Google Scholar
  2. Fries, N. [1983]: Syntaktische und semantische Studien zum frei verwendeten Infinitiv und zu verwandten Erscheinungen im Deutschen. Tübingen: NarrGoogle Scholar
  3. Lang, E. [1983]: Einstellungsausdrücke und ausgedrückte Einstellungen. In: Ruzicka, R./Motsch, W. ()eds.): Untersuchungen zur Semantik. Berlin: Akademie Verlag (= studia grammatica XXII), S. 305–341Google Scholar
  4. Meibauer, J. (ed.) [1987]: Satzmodus zwischen Grammatik und Pragmatik. Tübingen: Niemeyer. (= Linguistische Arbeiten 180 )Google Scholar
  5. Oppenrieder, W. [1987]: Aussagesätze im Deutschen. In: Meibauer, J. (ed.): Satzmodus zwischen Grammatik und Pragmatik. Tübingen: Niemeyer (= Linguistische Arbeiten 180 ), S. 161–189Google Scholar
  6. Rosengren, I. (ed.) (1992/93): Satz und Illokution. 2 Bde. Tübingen: Niemeyer. (= Linguistische Arbeiten 278/279)Google Scholar
  7. Reis, M. /Rosengren, I. (eds.) [1991]: Fragesätze und Fragen. Tübingen: Niemeyer (=Linguistische Arbeiten 257 )CrossRefGoogle Scholar
  8. Weuster, E. [1983]: Nicht-eingebettete Satztypen mit Verb-Endstellung im Deutschen. In: Olszok, K./Weuster, E. (eds.): Zur Wortstellungsproblematik im Deutschen. Tübingen: Narr, S. 7–87Google Scholar

Copyright information

© Westdeutscher Verlag GmbH, Wiesbaden 1999

Authors and Affiliations

  • Hans Altmann
  • Suzan Hahnemann

There are no affiliations available

Personalised recommendations