Advertisement

Techniktransfer als Problem analytischer Sozialwissenschaft — Einleitung des Herausgebers

  • Ulrich Albrecht
Part of the Leviathan Sonderheft book series (LSOND)

Zusammenfassung

Dieses Sonderheft des „Leviathan“ verbindet zwei aktuelle Diskussionsstränge miteinander: Methodisch gibt es einen Überblick zur sogenannten „Regime“forschung, der Thematisierung kooperativer, nicht staatlich institutionalisierter Verhaltensformen in der internationalen Politik. Inhaltlich greift der Band die anhaltende Debatte über Ost-West-Technologietransfers sowie besonders die (amerikanischen) Versuche zu deren Kontrolle und Unterbindung auf. Die Überlegung, die hinter dieser Kopplung von besonderer Methode und aktuellem, tagespolitsch kontroversen Inhalt steht, weist über das engere Thema hinaus. Die mit diesem Band verbundene Absicht lautet, durch ein anspruchsvolles, neueres politikwissenschaftliches Verfahren bei einem wichtigen Thema wie der Lieferung moderner Hochtechnologie an den weltpolitischen Gegenspieler zu erproben, ob auf diese Weise nicht ein Mehr an analytischem Gewinn zu erzielen ist, als dies mit herkömmlichen Verfahren der Politologie möglich ist — die in ihrer Wissenschaftlichkeit ja auch genügend oft bestritten werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Siehe Beate Kohler-Koch (Hrsg.), Technik und Internationale Politik, Baden-Baden (Nomos) 1986. Die Folgepublikation zu dem vorliegenden Band, gleichfalls Ergebnis der Tätigkeit der Sektion, basiert auf der Tagung „Regime in den internationalen Beziehungen“, Darmstadt, 15./16. Juli 1988, und wird gleichfalls von Beate Kohler-Koch herausgegeben.Google Scholar
  2. 2.
    Ich habe systematischer versucht, den Gegensatz zwischen Innen- und Außenpolitik in meiner Einführung zu fassen, Internationale Politik, Einführung in das System internationaler Herrschaft, München u. a. ( Oldenbourg ) 1986.Google Scholar
  3. 3.
    Klassiker zur Figur des Sicherheitsdilemmas bleibt John H. Herz, Staatenwelt und Weltpolitik, Hamburg (Hoffmann u. Campe) 1974; als Text für die „Wende“ etwa Robert Jervis, „Cooperation under the Security dilemma“, in: World Politics, Jg. 30, Jan. 1978, S. 167–214.Google Scholar
  4. 5.
    Robert Axelrod, The Evolution of Cooperation, New York (Basic Books) 1984. Vorangegangen waren diesem Buch mehrere programmatische Aufsätze: 1980 zwei Beiträge, die die intellektuelle Entwicklung von Axelrod gut illustrieren, und die noch vom Konfliktmodell ausgingen („Effective Choice in the Prisoner’s Dilemma“, in: Journal of Conflict Resolution, 24, 1980, S. 3–25, sowie „More Effective Choice in the Prisoner’s Dilemma“, in: Journal of Conflict Resolution, 24, 1980, 5. 379–403), sowie 1981, schon im Titel den Wandel verkündend, „The Emergence of Cooperation among Egoists“, in: American Political Science Review, 75, 1981, S. 306–318.Google Scholar
  5. 6.
    Dieter Ruloff, Weltstaat oder Staatenwelt. Über die Chancen globaler Zusammenarbeit, München (C. H. Beck) 1988.Google Scholar
  6. 9.
    So u. a. Ruloff, ebd., S. 23. Die angefiihrte Definition fmdet sich in: Stephen D. Krasner, „Structural Causes and Regime Consequences: Regimes as Intervening Variables“, in: International Organization, 36, 1982, S. 186.Google Scholar
  7. 10.
    Dieter Senghaas, „Internationale Politik: Internationale Regimes“, in: Funkkolleg Politik, Studienbegleitbrief 11, Weinheim und Basel 1986, S. 11.Google Scholar
  8. 11.
    Vgl. etwa Carlos F. Diaz Alejandro, „International Markets in the 1980s“, in: Journal of International Affairs, 38, S. 11–20; Anton P. Müller, „Internationale Schuldenkrise. Bedingungen und Risiken ihrer Bewältigung“, in: Aus Politik und Zeitgeschichte — Beilage zur Wochenzeitung Das Parlament, B 51–52, 1984, S. 3–1l; oder auch Richard S. Weinert, „Coping with LDC Debt“, in: Journal of International Affairs, 38, S. 1–10.Google Scholar
  9. 12.
    Dies habe ich ausführlicher dargestellt, in: Internationale Politik, a. a. O. (Anm. 2 ), S. 64.Google Scholar
  10. 13.
    Evan Luard, International Agencies: The Emerging Framework of Interdependence, London (Macmillan) 1977, S. V II.Google Scholar
  11. 14.
    So Stephen D. Krasner, Structural Conflict. The Third World Against Global Liberalism, Berkeley, Cal. (University of California Press) 1985, S. 248.Google Scholar
  12. 15.
    Aussage von Thomas Welch, US-Verteidigungsministerium, vor dem Kongreß, vgl. New York Times, 5. Mai 1988, sowie: Chemical Weapons Convention Bulletin, Introductory Issue, Summer 1988 (published by the Federation of American Scientists Fund), S. 13.Google Scholar
  13. 16.
    Harald Müller, Technologie und Sicherheitspolitik. Der Einfluß von technischem Wandel auf Strategie und Rüstungskontrolle. Referat vor dem 1. Sicherheitspolitischen Symposium der Bundeswehruniversität Hamburg, Oktober 1988, very. Man., S. 22.Google Scholar
  14. 18.
    Eine ausführliche empirische Untersuchung zu diesem Thema, welche zusammengefaßt auf der diesem Bande zugrunde liegenden Tagung vorgetragen wurde, habe ich in dem gemeinsam mit Randolph Nikutta verfaßten Buch Sowjetische Rüstungswirtschaft, Wiesbaden 1989, vorgelegt.Google Scholar
  15. 19.
    Die folgenden Zahlen sind der Studieneinheit von Werner Link, „Der Ost-West-Konflikt“ in dem zitierten Band des Funkkollegs Politik (vgl. Anm. 10), S. 74, entnommen.Google Scholar
  16. 20.
    Vgl. z. B. Hanns-Dieter Jacobsen, Die wirtschaftlichen Beziehungen zwischen West und Ost, Reinbek b. Hamburg (Rowohlt) 1975, oder Claudia Wörmann, Osthandel als Problem der Atlantischen Allianz, Bonn 1986, sowie die dort angegebene Literatur.Google Scholar
  17. 21.
    Gunnar Adler-Karlsson, Western Economic Warfare 1947–67, Stockholm (Almqvist & Wiksell) 1968.Google Scholar
  18. 22.
    Lothar Brock, „Problemlösung und Interessenpolitik. Friedenspolitische Funktionen einer gesamteuropäischen Zusammenarbeit“, in: Jahrbuch für Friedens- und Konfliktforschung 3, Perspektiven der Kooperation zwischen kapitalistischen und sozialistischen Ländern, Düsseldorf (Bertelsmann Universitätsverlag) 1973, bes. S. 107f.Google Scholar
  19. 23.
    So etwa Präsident George Bush in seiner Inaugurationsrede vom 20. 1. 1989 (hier zitiert nach USlnformationService, EUR13 Item 01/20/89 Item SF06).Google Scholar
  20. 24.
    Die Produktionsabläufe bei Northrop habe ich beschrieben in dem Dossier „STEALTH“, in: Informationsdienst Wissenschaft und Frieden, 1/1989.Google Scholar
  21. 26.
    Dazu Alexander Schubert, Die internationale Verschuldung, Frankfurt a. M. 1985.Google Scholar
  22. 27.
    In diesem Zusammenhang etwa relevant: Andrew Cockburn, Die sowjetische Herausforderung. Macht und Ohnmacht des sowjetischen Giganten, Bern u. a. (Scherz) 1983.Google Scholar

Copyright information

© Westdeutscher Verlag GmbH, Opladen 1989

Authors and Affiliations

  • Ulrich Albrecht

There are no affiliations available

Personalised recommendations