Advertisement

Die Lorentz-Kontraktion

  • Roman Sexl
  • Herbert Kurt Schmidt
Chapter
  • 48 Downloads
Part of the Vieweg Studium book series (VSGP, volume 36)

Zusammenfassung

Sie werden nun einen höchst verwunderlichen Sachverhalt kennenlernen. Die Relativitätstheorie sagt aus, daß ein schnell bewegter Körper in seiner Bewegungsrichtung verkürzt ist (Bild 8.1). Ob es sich dabei um einen realen Effekt mit beobachtbaren Auswirkungen handelt, erfahren Sie in diesem Kapitel Man benennt den Effekt nach H. A. Lorentz, der ihn als erster gefordert hat, jedoch mit einer nichtrelativistischen Begründung (Abschnitt 8.2).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Anmerkungen

  1. 1.
    Lorentz hat seine wesentlichsten Ideen in dem Buch “The Theory of Electrons” niedergelegt. In diesem 1909 erschienenen Lehrbuch lehnt er die Relativitätstheorie ab.Google Scholar
  2. 2.
    H.A. Lorentz in Anm. 1.10.Google Scholar
  3. 3.
    Siehe J.Terrell, Phys. Rev. 116, 1041 (1959)MathSciNetCrossRefGoogle Scholar
  4. 4.
    A. Wood, G. Tomlinson, L. Essen, Proc. Roy. Soc. A 158, 606 (1937)CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Friedr. Vieweg & Sohn Verlagsgesellschaft mbH, Braunschweig/Wiesbaden 1991

Authors and Affiliations

  • Roman Sexl
    • 1
    • 2
  • Herbert Kurt Schmidt
    • 3
  1. 1.Institut für Theoretische PhysikUniversität WienÖsterreich
  2. 2.Institut für WeltraumforschungÖsterreichischen Akademie der WissenschaftenÖsterreich
  3. 3.Ludwig-Georgs-Gymnasium zu DarmstadtDeutschland

Personalised recommendations