Advertisement

Die relativistische Elektrodynamik

  • Roman Sexl
  • Herbert Kurt Schmidt
Chapter
  • 48 Downloads
Part of the Vieweg Studium book series (VSGP, volume 36)

Zusammenfassung

Ausgangspunkt unserer Überlegungen zur Relativitätstheorie war die Frage nach Raum und Zeit. Daraus entwickelten wir die relativistische Mechanik mit all ihren Konsequenzen. Der historische Weg verlief jedoch anders. Nicht die Gedanken über Raum und Zeit standen am Anfang, sondern Probleme der Elektrodynamik, die in der zweiten Hälfte des vergangenen Jahrhunderts heftig diskutiert wurden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Anmerkungen

  1. 1.
    Siehe Anmerkung 1.10, S. 26.Google Scholar
  2. 2.
    Die Unabhängigkeit der Ladung von der Geschwindigkeit wurde von R. Fleischmann und R. Kollath, Zeitschr. f. Physik 134, 526, 530 (1953) durch direkte Messungen bestätigt.Google Scholar
  3. 3.
    Der Betrag des magnetischen Momentes ist das Bohrsche Magneton μ = 9,274 • 10–24 Am2.Google Scholar
  4. 4.
    Siehe z.B. W. Finkeinburg, Einführung in die Atomphysik, Springer.Google Scholar
  5. 5.
    Siehe z.B. J. D. Jackson, Classical Electrodynamics, Wiley 1976.Google Scholar
  6. 6.
    Siehe z.B. R. U. Sexl, H. Urbantke, Relativität, Gruppen, Teilchen, Springer 1976.Google Scholar

Copyright information

© Friedr. Vieweg & Sohn Verlagsgesellschaft mbH, Braunschweig/Wiesbaden 1991

Authors and Affiliations

  • Roman Sexl
    • 1
    • 2
  • Herbert Kurt Schmidt
    • 3
  1. 1.Institut für Theoretische PhysikUniversität WienÖsterreich
  2. 2.Institut für WeltraumforschungÖsterreichischen Akademie der WissenschaftenÖsterreich
  3. 3.Ludwig-Georgs-Gymnasium zu DarmstadtDeutschland

Personalised recommendations