Advertisement

Berechenbarkeit

  • Gottfried Vossen
  • Kurt-Ulrich Witt
Part of the Lehrbuch book series (LB)

Zusammenfassung

Turingautomaten können — wie endliche Automaten — nicht nur als Sprachakzeptoren betrachtet werden, sondern — wie endliche Maschinen — als Berechner von Funktionen. Die Turing-Berechenbarkeit ist eine der ersten mathematischen Formalisierungen und Präzisierungen des Begriffs Berechenbarkeit. Turing-Berechenbarkeit ist ein Ansatz zur formalen Präzisierung des Berechenbarkeitsbegriffs, der von einem intuitiven Verständnis von Berechenbarkeit, dem menschlichen Rechnen mit Hilfe von Bleistift und Papier, ausgeht. Andere Ansätze, wie loop-, while- und goto-Berechenbarkeit, gehen von einer formalen Beschreibung von Rechenverfahren (Algorithmen) mit programmiersprachlichen Notationen aus. Die Äquivalenz unterschiedlicher Ansätze zur Definition des Begriffs Berechenbarkeit begründet die Churchsche These, die besagt, dass diese formalen Berechenbarkeitsbegriffe mit dem intuitiven Verständnis von Berechenbarkeit übereinstimmen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2000

Authors and Affiliations

  • Gottfried Vossen
    • 1
  • Kurt-Ulrich Witt
    • 2
  1. 1.Institut für WirtschaftsinformatikWestfälische Wilhelms-Universität MünsterMünsterDeutschland
  2. 2.Fachbereich Angewandte InformatikFachhochschule Rhein-SiegSt. AugustinDeutschland

Personalised recommendations