Advertisement

Mechanik und Akustik

Chapter
  • 53 Downloads
Part of the Teubner Studienbücher Physik book series (TSBP)

Zusammenfassung

Die Messung von Längen ist eines der ältesten McBprobleme. Die einfachen Längenmeßverfahren sind daher allgemein bekannt, weniger jedoch die damit verbundenen prinzipiellen Schwierigkeiten, obwohl an diesen die allgemeine Problematik des Messens, nämlich die Veränderung des Meßobjekts durch den Meßprozeß, besonders deutlich wird. Als Beispiel stelle man sich die Aufgabe, den Abstand zweier Seitenflächen eines weichen Gummiwürfels zu bestimmen. Ein häufig angewandtes Verfahren besteht darin, den Würfel zwischen zwei planparallele Platten, deren Abstand an einem Maßstab abgelesen werden kann, zu legen und die Platten so weit an den Würfel heranzuschieben, bis sie dessen Seitenflächen berühren. In dieser einfachen Meßanordnung äußert sich die Berührung im Widerstand gegen die weitere Verschiebung der Platten; die Platten üben bei „Berührung“ eine Kraft auf die Seitenflächen aus, so daß der Würfel deformiert wird. Das Meßergebnis ist also zu klein. Die Meßunsicherheit wird weitgehend bestimmt vom „Gefühl“ des Messenden. Die Durchführung einer fehlerfreien Längenmessung ist also keineswegs so selbstverständlich, wie es dem unkritischen Beobachter scheinen mag.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© B. G. Teubner, Stuttgart 1985

Authors and Affiliations

  1. 1.Universität MarburgMarburgDeutschland

Personalised recommendations