Advertisement

Einführung

  • Hans Jürgen Matthies
Part of the Teubner Studienbücher Maschinenbau book series (TSTT)

Zusammenfassung

Die „Hydraulik“ war im ursprünglichen, umfassenden Sinn die Wissenschaft von der Bewegung der strömenden Flüssigkeiten, insbesondere des Wassers, dessen griechischer Name Hydor ist. Da man als Mittel für den Betrieb von hydraulischen Maschinen, wie beispielsweise von hydraulischen Pressen, seit Beginn des 20. Jahrhunderts nicht mehr das korrosionsfördernde Wasser, sondern das gegen Korrosion schützende und gleichzeitig schmierende Mineralöl benutzte, hat sich der Begriff „Ölhydraulik“ gebildet. Die Ölhydraulik befaßt sich mit der Energieübertragung in Maschinen und Anlagen mittels Mineralöl, bzw. in bisher begrenztem Umfang auch mittels anderer Flüssigkeiten. Genau genommen gehören zur Ölhydraulik die Gebiete der ölhydrodynamischen Energieübertragung und der ölhydrostatischen Energie- und Signalübertragung.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1991

Authors and Affiliations

  • Hans Jürgen Matthies
    • 1
  1. 1.Technischen Universität BraunschweigDeutschland

Personalised recommendations