Advertisement

AD/DA-Umsetzung

  • Udo Zölzer
Part of the Informationstechnik book series (INTE)

Zusammenfassung

Die Umsetzung einer zeitkontinuierlichen und wertekontinuierlichen Funktion x(t) (Spannung, Strom) in eine zeitdiskrete und wertediskrete Folge von Zahlen x(n) wird als Analog-Digital-Umsetzung (AD-Umsetzung) bezeichnet, der umgekehrte Vorgang als Digital-Analog-Umsetzung (DA-Umsetzung). Diese Vorgänge unterscheiden sich von den üblicherweise mit Wandlung bezeichneten Verfahren, in denen physikalische Größen wie Strom und Spannung in die jeweilige andere Größe gewandelt werden. Die Abtastung einer zeit- und wertekontinuierlichen Funktion x(t) ist durch das Shannonsche Abtasttheorem für Zeitsignale beschrieben, welches besagt, daß man ein Zeitsignal der Signalbandbreite f B mit der Abtastfrequenz (Abtastrate) f A > 2f B abtasten muß, ohne den Informationsgehalt des Signals zu verändern. Die Rekonstruktion des wertekontinuierlichen Zeitsignals aus dem wertediskreten Zeitsignal kann dann durch Tiefpaßfilterung mit einem Filter der Bandbreite f B erfolgen. Neben der Zeitdiskretisierung tritt der nichtlineare Vorgang der Wertediskretisierung (Quantisierung) der abgetasteten Zeitfunktion auf. Im ersten Abschnitt werden die grundlegenden Konzepte der Nyquist-Abtastung, überabtastender Verfahren und der Delta-Sigma Verfahren diskutiert. Im zweiten und dritten Abschnitt werden die schaltungstechnischen Prinzipien für AD-Umsetzer und DA-Umsetzer behandelt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© B. G. Teubner Stuttgart 1997

Authors and Affiliations

  • Udo Zölzer
    • 1
  1. 1.Technische UniversitätHarburgDeutschland

Personalised recommendations