Advertisement

Getriebesystematik

  • Hanfried Kerle
  • Reinhard Pittschellis

Zusammenfassung

Dieses Kapitel erläutert zunächst die wichtigsten Begriffe der Getriebelehre und leitet so über zur Aufbaulehre der Getriebe oder Getriebesystematik mit Gliedern und Gelenken. Der Leser lernt die Unterschiede zwischen Übertragungs- und Führungsgetrieben einerseits und zwischen ebenen, sphärischen und räumlichen Getrieben andererseits kennen. Ausgehend vom Freiheitsgrad f einzelner Gelenke wird der Getriebefreiheitsgrad oder -laufgrad als Abzählformel
$$ F{\text{ = }}b\left( {n - 1} \right) - \sum\limits_{i = 1}^g {\left( {b - f_i } \right)} $$
hergeleitet und an zahlreichen Beispielen erläutert. Da sich jedes Getriebe mit festgelegtem Gestellglied, An- und Abtriebsglied(ern) auf eine kinematische Kette zurückführen läßt, werden die wesentlichen kinematischen Ketten vorgestellt, aus denen sich zwangläufige ebene und räumliche Getriebe mit F = 1 entwickeln lassen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. [2.1]
    Dittrich, G.: Systematik der Bewegungsaufgaben und grundsätzliche Lösungsmöglichkeiten. VDI-Ber. Nr. 576, S. 1–20, 1985Google Scholar
  2. [2.2]
    Dittrich, G.: Vergleich von ebenen, sphärischen und räumlichen Getrieben. VDI-Ber. Nr. 140, S. 25–34, 1970Google Scholar
  3. [2.3]
    Beitz, W.; Grote, K.-H. (Hrsg.): DUBBEL - Taschenbuch für den Maschinenbau, 19. Aufl., S. G154 - G165 und S. G190- G191. Berlin: Springer 1997Google Scholar
  4. [2.4]
    Hain, K.: Getriebesystematik. Beitrag Nr. BW 881 des VDI-Bildungswerks Düsseldorf, 1965Google Scholar
  5. [2.5]
    Richtlinie VDI 2145: Ebene viergliedrige Getriebe mit Dreh-und Schubgelenken; Begriffserklärungen und Systematik. Düsseldorf: VDI 1980Google Scholar
  6. [2.6]
    Richtlinie VDI 2142, Blatt 1 und 2: Auslegung ebener Kurvengetriebe. Düsseldorf: VDI 1994Google Scholar
  7. [2.7]
    Richtlinie VDI 2143, Blatt 1 und 2: Bewegungsgesetze für Kurvengetriebe. Düsseldorf: VDI, 1980 und 1987Google Scholar
  8. [2.8]
    Lohse, G.: Konstruktion von Kurvengetrieben. Renningen-Malmsheim: Expert 1994Google Scholar
  9. [2.9]
    Duditza, F.: Querbewegliche Kupplungen. Antriebstechnik 10 (1971) 11, S. 409–419Google Scholar

Copyright information

© B. G. Teubner Stuttgart 1998

Authors and Affiliations

  • Hanfried Kerle
    • 1
  • Reinhard Pittschellis
    • 1
  1. 1.Technische Universität BraunschweigBraunschweigDeutschland

Personalised recommendations