Advertisement

Zusammenfassung

Magnetfelder treten auf zweierlei Weise in Erscheinung:
  1. 1.

    Das Vektorfeld \( \vec H \) der magnetischen Feldstärke (Einheit A/m), das sich um stromdurchflossene Leiter (z.B. Spulen) und um Permanentmagnete (z.B. Stab- oder Hufeisenmagnete) herum ausbildet.

     
  2. 2.
    Das Vektorfeld \( \vec{B} \) der magnetischen Induktionsflußdichte (Einheit 1 T[Tesla] = 1 V·s/m2), das die Ursache für die magnetische Induktion ist. Ändert sich nämlich ein senkrecht einfallendes Feld innerhalb einer geschlossenen Leiterschlaufe (welche die Fläche A einschließt), dann wird eine elektrische Spannung U ind induziert gemäß der Formel
    $$ U_{ind} = - A\cdot\frac{{dB}} {{dt}} $$
    (8.1-1)
     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. [8.1]
    J. Koch und K. Ruschmeyer, “Permanentmagnete”, Broschüre der Firma Philips Components, Verlag Boysen und Maasch, Hamburg (1983)Google Scholar

Copyright information

© B. G. Teubner Stuttgart 1993

Authors and Affiliations

  • Hanno Schaumburg
    • 1
  1. 1.Technischen Universität Hamburg-HarburgHamburgDeutschland

Personalised recommendations