Advertisement

Auswirkung der Normalspannungsdifferenzen

  • Gert Böhme
Part of the Leitfäden der angewandten Mathematik und Mechanik LAMM book series (LAMM-TSB)

Zusammenfassung

In Abschn. 2 wurde erläutert, daß bei stationären Schichtenströmungen einfacher Fluide zweierlei Reibungsspannungen auftreten. Einerseits entstehen Schubspannungen, andererseits sind die Normalspannungen in verschiedenen Richtungen im allgemeinen unterschiedlich groß. Von daher mag es verwundern, daß es möglich war, die Bewegung stationärer Schichtenströmungen allein unter Berücksichtigung der Fließeigenschaften zu analysieren. Tatsächlich aber hängt etwa das Geschwindigkeitsprofil einer voll ausgebildeten Kanalströmung oder einer Rohrströmung nur von der Fließfunktion, jedoch nicht von den Normalspannungsdifferenzen ab. Flüssigkeiten mit gleicher Fließfunktion, aber unterschiedlichen Normalspannungseigenschaften strömen also in gleicher Weise durch den Kanal oder das Rohr hindurch. Entsprechendes gilt für alle anderen stationären Schichtenströmungen. Da sie allein durch die Fließeigenschaften der betreffenden Flüssigkeit kontrolliert werden, spricht man gelegentlich auch von „partiell kontrollierbaren“ Strömungen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© B. G. Teubner, Stuttgart 1981

Authors and Affiliations

  • Gert Böhme
    • 1
  1. 1.Hochschule der Bundeswehr HamburgHamburgDeutschland

Personalised recommendations