Advertisement

Fallbeispiele von Kommunikations- und Parallelrechnersystemen

  • Thomas Schwederski
  • Michel Jurczyk
Part of the Leitfäden der Informatik book series (MFIN)

Zusammenfassung

Die immer stärker in den Vordergrund tretende ATM-Technik erfordert schnelle und große Verbindungsnetze mit den Randbedingungen der Kommunikationstechnik. In diesen Systemen ist die Latenzzeit sekundär; wichtiger sind möglichst geringe Schwankungen der Durchlaufzeit. Die Netze sind meist ohne Backpressure aufgebaut, jedoch ist durch die Pufferdimensionierung eine geringe Verlustwahrscheinlichkeit für Pakete (10-10 bis 10-11) sichergestellt. Durch die Verfügbarkeit höchstintegrierter VLSI-Schaltkreise sind komplexe paketvermittelnde Koppelelemente für ATM-Systeme möglich geworden. In diesen Systemen werden überwiegend Strukturen indirekter Verbindungsnetze gewählt: Banyan, Batcher-Banyan und Beneš-Netze (bestehend aus mehreren Stufen von ATM-Koppelelementen). In diesem Abschnitt sollen einige Fallbeispiele für realisierte Bauteile und Koppelelemente von ATM-Verbindungsnetzen vorgestellt werden. Anhand der Diskussion wird deutlich, welchen großen Einfluß die VLSI-Integration spielt; viele Strukturen wären ohne die Schaltungskomplexität, die VLSI-Systeme bieten, nicht realisierbar.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1996

Authors and Affiliations

  • Thomas Schwederski
  • Michel Jurczyk

There are no affiliations available

Personalised recommendations