Advertisement

Einführung in die Immobilienwirtschaft

  • Kerry-U. Brauer

Zusammenfassung

Die Immobilienbetriebslehre ist im Vergleich zur allgemeinen Betriebswirtschaftslehre und zu einer Reihe spezieller Betriebswirtschaftslehren, wie z.B. der Bankbetriebslehre oder der Handelsbetriebslehre eine relativ junge Wirtschafts- und Wissenschaftsdisziplin. Aus dieser Situation heraus ergibt sich zunächst die Notwendigkeit, eine inhaltliche Bestimmung der Immobilienwirtschaft vorzunehmen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. Gabele, E.; Dannenberg, J.; Kroll, M.: Immobilien — Leasing, Wiesbaden 1998CrossRefGoogle Scholar
  2. Gabler Wirtschaftslexikon, Wiesbaden 1996Google Scholar
  3. Kühne-Büning, L.; Heuer, J.H.B.: Grundlagen der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft, Frankfurt/Main 1994Google Scholar
  4. Mantke, W.E.: Handbuch des Immobilienmaklers, Karlsruhe 1994.Google Scholar
  5. Murfeld, E. (Hrsg..): Spezielle Betriebswirtschaftslehre der Grundstücks- und Wohnungswirtschaft, Hamburg 1997Google Scholar
  6. Paulsen, N.: Die deutsche Immobilien-Aktie 1997/98, Stuttgart 1997Google Scholar
  7. Schulte, K.-W. (Hrsg..): Handbuch der Immobilien-Projektentwicklung, Köln 1996.Google Scholar
  8. Sailer, E.; Langemaack, H.-E.: Kompendium für Makler, Hausverwalter und Sachverständige, Stuttgart, München, Hannover, Berlin, Weimar, Dresden 1997.Google Scholar
  9. Usinger, W. (Hrsg.): Immobilien — Recht und Steuern, Köln 1996.Google Scholar

Copyright information

© Betriebswirtschaftlicher Verlag Dr. Th. Gabler GmbH, Wiesbaden 1999

Authors and Affiliations

  • Kerry-U. Brauer

There are no affiliations available

Personalised recommendations