Advertisement

Preisbildung im Dienstleistungsbereich auf der Basis von Marktinformationen

  • Herbert Woratschek

Zusammenfassung

Dienstleistungen finden in Forschung und Praxis zunehmende Beachtung. Dennoch wird preispolitischen Themen in diesem Bereich wenig Aufmerksamkeit gewidmet, obwohl die Besonderheiten des Dienstleistungsbereichs Preisspielräume eröffnen, die zu Steigerungen des Gewinns genutzt werden können. Diese Möglichkeiten ergeben sich aus den Spezifika im Dienstleistungsbereich. Daher werden zunächst die Spezifika von Dienstleistungen und deren preispolitische Besonderheiten herausgearbeitet. Zentrale Konstrukte der Preispolitik sind die Preisabsatzfunktion und die Preiselastizität. Daher wird gezeigt, wie diese empirisch erhoben werden können. Als empirische Erhebungsformen kommen Marktbeobachtungen, Experimente und Befragungen in Betracht. Als moderne und effiziente Verfahren zur Preisbildung auf der Basis von Marktinformationen werden das Conjoint Measurement und die diskrete Entscheidungsanalyse diskutiert. Es soll gezeigt werden, inwieweit beide Verfahren für den Einsatz im Dienstleistungsbereich geeignet sind.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. Addelman, S. (1962): Orthogonal Main-effect Plans for Asymmetrical Factorial Experiments, in: Technometrics, S. 21 - 46.Google Scholar
  2. Backhaus, K., Erichson, B.,Plinke, W.,Weiber, R. (1996): Multivariate Analysemethoden, 8. Aufl., Berlin u.a.Google Scholar
  3. Balderjahn, I. (1991): Ein Verfahren zur empirischen Bestimmung von Preisresponse-verfahren, in: Marketing ZFP, 13. Jg., Nr. 1, S. 33 - 42.Google Scholar
  4. Balderjahn, I. (1993): Marktreaktionen von Konsumenten. Ein theoretisch-methodisches Konzept zur Analyse der Wirkung marketingpolitischer Instrumente, Berlin.Google Scholar
  5. Bauer, H.H., Herrmann, A. (1993): Preisfindung durch „Nutzenkalkulation“ am Beispiel einer PKW-Kalkulation, in: Controlling, 5 Jg., Nr. 5, S. 236 - 240.Google Scholar
  6. Bauer, H.H., Herrmann, A.,Mengen, A. (1994): Eine Methode zur gewinnmaximalen Produktgestaltung auf der Basis des Conjoint Measurement, in: Zeitschrift für Betriebswirtschaft, 64. Jg., Nr. 1, S. 81 - 94.Google Scholar
  7. Böhler, H. (1992): Marktforschung, 2. Aufl., Stuttgart u.a.Google Scholar
  8. Cattin, P., Wittink, D.R. (1982): Commercial Use of Conjoint Analysis. A Survey, in: Journal of Marketing, Vol. 46, No. 1, S. 44 - 53.Google Scholar
  9. Diller, H. (1991): Preispolitik, 2. Aufl., Stuttgart u.a.Google Scholar
  10. Engelhardt, W.H., Kleinaltenkamp, M.,Reckenfelderbäumer, M. (1993): Leistungs bündel als Absatzobjekte, in: Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung, 45. Jg., Nr. 5, S. 395 - 426.Google Scholar
  11. Profiling, O. (1994): Verbesserungsmöglichkeiten und Entwicklungsperspektiven von Conjoint + Cost, in: Zeitschrift für Betriebswirtschaft, 64. Jg., Nr. 9, S. 1143 - 1164.Google Scholar
  12. Green, P.E., Rao, V.R. (1971): Conjoint Measurement for Quantifying Judgmental Data, in: Journal of Marketing Research, Vol. 8, No. 4, S. 355 - 363.Google Scholar
  13. Green, P.E., Srinivasan, V. (1978): Conjoint Analysis in Consumer Research. Issues and Outlook, in: Journal of Consumer Research, Vol. 5, No. 1, S. 103 - 123.Google Scholar
  14. Green, P.E., Srinivasan, V. (1990): Conjoint Analysis in Marketing. New Developments with Implications for Research and Practice, in: Journal of Marketing, Vol. 54, No. 4, S. 3 - 19.Google Scholar
  15. Gumbel, R. (1981): Kalkulationsverfahren und Beschäftigung, in: Kosiol, E.,Chmielewicz, K.,Schweitzer, M. (Hrsg.): Handwörterbuch des Rechnungswesens, 2. Aufl., Stuttgart 1981, Sp. 865 - 875.Google Scholar
  16. Gümbel, R. (1985): Handel, Markt und Ökonomik, Wiesbaden.Google Scholar
  17. Hammann, P., Erichson, B. (1994): Marktforschung, 3. Aufl., Stuttgart,New York.Google Scholar
  18. Kotler, P., Bliemel, F. (1995): Marketing-Management. Analyse, Planung, Umsetzung und Steuerung, 8. Aufl., Stuttgart.Google Scholar
  19. Kucher, E. (1985): Scannerdaten und Preissensitivität bei Konsumgütern, Wiesbaden.Google Scholar
  20. Kucher, E., Simon, H. (1987): Conjoint-Measurement. Durchbruch bei der Preisentscheidung, in: Harvard Manager, 9. Jg., Nr. 3, S. 28 - 36.Google Scholar
  21. Mcfadden, D. (1974): Conditional Logit Analysis of Qualitative Choice Behaviour, in Zarembka, P. (Hrsg.): Frontiers of Econometrics, New York, S. 105 - 142.Google Scholar
  22. Meffert, H., Bruhn, M. (1997): Dienstleistungsmarketing. Grundlagen, Konzepte, Methoden, 2. Aufl., Wiesbaden.Google Scholar
  23. Müller-Hagedorn, L. (1993): Handelsmarketing, 2. Aufl., Stuttgart u.a.Google Scholar
  24. Nevin, J.R. (1974): Laboratory Experiments for Estimating Consumer Demand. A Validation Study, in: Journal of Marketing Research, Vol. 11, No. 2, S. 261 - 268.Google Scholar
  25. Pessemier, E.A. (1963): Experimental Methods of Analyzing Demand for Branded Consumer Goods with Applications to Problems in Marketing Strategy, Washington.Google Scholar
  26. Samuelson, P.A. (1938): A Note on the Pure Theory of Consumer’s Behavior, in: Economica, N.S., Vol. 5, S. 61 – 71.Google Scholar
  27. Schmalen, H. (1995): Preispolitik, 2. Aufl., Stuttgart,Jena.Google Scholar
  28. Schubert, B. (1991): Entwicklung von Konzepten für Produktinnovationen mittels Conjoint-Analyse, Stuttgart.Google Scholar
  29. Simon, H. (1992): Preismanagement. Analyse, Strategie, Umsetzung, 2. Aufl., Wiesbaden.Google Scholar
  30. Stauss, B., Hentschel, B. (1992): Messung von Kundenzufriedenheit. Merkmals-oder ereignisorientierte Beurteilung von Dienstleistungsqualität, in: Marktforschung and Management, 36. Jg., Nr. 3, S. 115 - 122.Google Scholar
  31. Wittink, D.R., Cattin, R. (1989): Commercial Use of Conjoint Analysis. An Update, in: Journal of Marketing, Vol. 53, No. 3, S. 91 - 96.Google Scholar
  32. Wittink, D.R., Krishnamurthi, L.,Nutter, J.B. (1982): Comparing Derived Importance Weights Across Attributes, in: Journal of Consumer Research, Vol. 8, No. 1, S. 471474.Google Scholar
  33. Woratschek, H. (1996): Preisforschung für Dienstleistungen, Habilitationsschrift, Frankfurt a.M.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1998

Authors and Affiliations

  • Herbert Woratschek
    • 1
  1. 1.Lehrstuhls für Betriebswirtschaftslehre VIII — DienstleistungsmanagementUniversität BayreuthDeutschland

Personalised recommendations