Advertisement

Internationale Zusammenschlüsse

  • Walter Grosse
Part of the Versicherungsenzyklopädie book series (VERSENZ, volume 1)

Zusammenfassung

Die zunehmende internationale Integration und hier in Europa insbesondere die Entwicklung des Gemeinsamen Marktes mit seiner angestrebten Harmonisierung aller Lebensbereiche und damit auch der rechtlichen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen haben auch bei den Verbänden zur Gründung supranationaler Zusammenschlüsse geführt. Der für die deutsche Versicherungswirtschaft bedeutsamste Zusammenschluß ist der 1953 gegründete Europäische Versicherungsverband (Comité Européen d’Assurances — CEA) mit Sitz in Paris, der den Erfahrungsaustausch zwischen den nationalen Verbänden von 19 Ländern (Belgien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Holland, Italien, Irland, Jugoslawien, Luxemburg, Norwegen, Österreich, Portugal, Schweden, Schweiz, Spanien, Türkei) sowie die Durchführung gemeinsamer Untersuchungen über Grundsatzfragen sowie die Verteidigung des freien Wettbewerbs auf dem Gebiet der Versicherungswirtschaft, nicht zuletzt durch Förderung von Maßnahmen zur Information der Öffentlichkeit über Aufgaben und Bedeutung der Individualversicherung, als Ziel verfolgt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1991

Authors and Affiliations

  • Walter Grosse

There are no affiliations available

Personalised recommendations