Advertisement

Einführung (Wesen, Bedeutung, Entwicklung und Aufgaben der Wirtschaftsverbände)

  • Walter Grosse
Part of the Versicherungsenzyklopädie book series (VERSENZ, volume 1)

Zusammenfassung

Wirtschaftsverbände sind Zusammenschlüsse von Unternehmen des gleichen Wirtschaftszweiges mit dem Ziel, ihre gemeinsamen wirtschaftlichen Interessen zu fördern und sie gegenüber dem Gesetzgeber, den staatlichen Regierungs- und Verwaltungsbehörden, der Öffentlichkeit sowie gegenüber anderen Wirtschafts- und sonstigen Gruppenbildungen, darunter insbesondere der organisierten Marktgegenseite, zu vertreten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1).
    Sitzungsbericht zum 52. Deutschen Juristentag, C. H. Beck, München, 1978Google Scholar
  2. 2).
    Bundesverfassungsgericht Bd. 15, S. 240Google Scholar
  3. 3).
    § 24, GGO II, § 73 Abs. 3 GOBTGoogle Scholar
  4. 4).
    Vgl. Beilage Nr. 18/80 zum Bundesanzeiger Nr. 99/80 vom 30. 5. 1980Google Scholar
  5. 5).
    Vgl. hierzu Hensel, Der Einfluß der wirtschaftlichen Verbände auf die parlamentarische Arbeit, Dissertation, Göttingen 1973Google Scholar
  6. 6).
    Schmölders, Das Selbstbildnis der Verbände, Schriften des Vereins für Sozialpolitik N. F., Band 38, Berlin 1965Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1991

Authors and Affiliations

  • Walter Grosse

There are no affiliations available

Personalised recommendations