Advertisement

Das Post-Apartheid-Südafrika und seine Nachbarn

  • Klaus Freiherr von der Ropp

Zusammenfassung

Die Erkenntnis der eigenen wirtschaftlichen und politischen Schwäche wie auch die Erfolge der in den späten 50er Jahren gegründeten Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft ließ die Verantwortlichen der unabhängig gewordenen afrikanischen Staaten — in der Regel allerdings vergeblich — über Möglichkeiten der Kooperation und Integration nachdenken. Wenn die bisherigen Metropolen Frankreich und Belgien, später auch Großbritannien und Portugal zu der Einsicht kamen, nur in der EWG (Europäische Wirtschaftsgemeinschaft), später EG (Europäische Gemeinschaft) und schließlich EU (Europäische Union) eine gesicherte Zukunft zu haben, um wieviel wichtiger war das für die Länder Schwarzafrikas, von denen sehr viele nur die wirtschaftliche Bedeutung einer zentraleuropäischen Mittelstadt haben. M.a.W., erst der Zusammenschluß einer größeren Zahl afrikanischer Staaten würde sie lebensfähig machen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Europäische Gemeinschaften, Europa Information, Das südliche Afrika und die Europäische Gemeinschaft, Brüssel, Dezember 1990Google Scholar
  2. Goetz Link, Hans d’Orville (Eds.), Deutsche Stiftung für internationale Entwicklung, Report: Towards a Conference on Security, Stability, Development and Cooperation in Africa (CSSDCA), Berlin 1991Google Scholar
  3. Goetz Link, (Ed.), Deutsche Stiftung für internationale Entwicklung, Report: International Round Table/Regional Cooperation in Southern Africa, Berlin 1992Google Scholar
  4. Langhammer, Rolf J., Promotion of Integration „Through the Market“. The Experience of Trade-Offs between Political and Economic Markets in Sub-Saharan Africa, in: Konrad-Adenauer Stiftung, Occasional Papers, Johannesburg, September 1992Google Scholar
  5. Leistner, Erich, South Africa’s Options for Future Relations with Southern Africa and the European Community, Discussion Document Commissioned by South African Chamber of Business, Johannesburg, October 1992Google Scholar
  6. Maasdorp, Gavin, Economic Cooperation in Southern Africa: Prospects for Regional Integration, London 1992Google Scholar
  7. Mutharika, Bingu Wa, Framework for Relations between the Preferential Trade Area and Post-Apartheid South Africa, Windhoek, September 1991Google Scholar
  8. Zehender, Wolfgang, Cooperation versus Integration: The Prospects of the Southern African Development Coordination Conference ( SADCC ), Berlin 1983Google Scholar
  9. Ders., Regionale Wirtschaftsgemeinschaften in West-und Zentralafrika: Aussichten für Handels- und Industriekooperation, Berlin 1986Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1994

Authors and Affiliations

  • Klaus Freiherr von der Ropp

There are no affiliations available

Personalised recommendations