Advertisement

Medienleistungen und „politische Kultur“

  • Ralph Weiß
  • Werner Rudolph
Part of the Schriftenreihe Medienforschung der Landesanstalt für Rundfunk Nordrhein-Westfalen book series (LAMNRW, volume 9)

Zusammenfassung

Die Aufgabe ist, den Beitrag des Lokalfunks zu einer freien Meinungsbildung zu prüfen. Um diese Prüfung theoretisch informiert vornehmen zu können, lohnt eine Vergewisserung, welche Probleme sich im Prozeß der individuellen und öffentlichen Meinungsbildung einstellen können. Der gesellschaftstheoretische Hintergrund der Problemdiagnose wird durch die Bedeutung aufgespannt, die der Meinungsbildung für die Entwicklung der subjektiven Voraussetzungen für eine Teilhabe am demokratischen Prozeß zukommt. So gefaßt, verweist die Problemstellung auf politologische Arbeiten zur „politischen Kultur“. Sie widmen sich — einer Definition von Berg-Schlosser, Schissler zufolge — der „subjektiven Dimension der gesellschaftlichen Grundlagen politischer Systeme in all ihren Ausprägungen“ (Berg-Schlosser, Schissler 1987: 11; vgl. auch Gabriel 1987: 48 ff.). Genauer wird die „subjektive Dimension“ daraufhin befragt: Welches sind die „psychosozialen Existenzbedingungen von Demokratie“ (Wehling 1987: 259)? Wenn auch die Bemerkung von Wehling zu beachten ist, es liege eine „zu enge normative Anbindung des Konzepts“ an demokratietheoretische Aspekte vor (ibd.) — darauf wird noch zurückzukommen sein —, so stellt doch dieser Ansatzpunkt der „Politische Kultur“-Forschung theoretische Ergebnisse bereit, auf die für unsere Problemstellung zurückgegriffen werden kann. Mit ihrer Hilfe läßt sich das Problem der Meinungsbildung als „subjektiver Dimension“ soweit bearbeiten, daß es im Prozeß der Erhaltung und Erneuerung demokratischer Strukturen verortet und interpretiert werden kann. Dazu ist zunächst zu klären, welche Rolle und welche Bedeutung die Teilhabe am politischen Prozeß in der Demokratie hat, für die die — medial gestützte — Meinungsbildung konstitutiv ist. Dann läßt sich untersuchen, was verschiedene Formen der Darstellung politischer Realität für die Art der Meinungsbildung und mithin für eine kompetente Teilhabe bedeuten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Leske + Budrich, Opladen 1993

Authors and Affiliations

  • Ralph Weiß
    • 1
  • Werner Rudolph
    • 1
  1. 1.Hans-Bredow-InstitutHamburgDeutschland

Personalised recommendations