Advertisement

Jugendkulturelle Pluralisierungen und Polarisierungen

  • Wilfried Ferchhoff

Zusammenfassung

Wenn nun in der Mitte der 90er Jahre Jugendbilder zu schildern versucht werden, dann kann zumindest eines festgehalten werden, daß neben der mittlerweile schon wieder verebbten “assoziativen Nähe zur (Post)Moderne” (Hornstein 1989, S. 111) und neben der immer noch vorhandenen Nähe zum modernisierungstheoretisch gefaßten Individualisierungstheorem Uneinheitlichkeit, Pluralität und Differenzierungen von jugendlichen Milieus und Jugendgestalten nach wie vor vorherrschen. In den 90er Jahren haben sich gegenüber den 80 Jahren die diversen Jugend-Szenen noch einmal beträchtlich vermehrt und vielfältig ausdifferenziert, so daß inzwischen eine kaum mehr überschaubare Pluralität von unterschiedlichen jugendlichen Verhaltensweisen und Orientierungen, jugendkulturellen Einstellungen, Ausfächerungen und Stilisierungen vagabundiert (vgl. zu den folgenden phänomenologischdichten Beschreibungen der jugendkulturellen Differenzierungen und Szenen in den späten 80er und zu Anfang der 90er Jahre(n) schon vorbereitend Ferchhoff/Neubauer 1989, S. 100 ff.; Ferchhoff 1990, S. 116 ff. und vor allem Brinkhoff/Ferchhoff 1990, S. 35 ff.).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Leske + Budrich, Opladen 1993

Authors and Affiliations

  • Wilfried Ferchhoff

There are no affiliations available

Personalised recommendations