Advertisement

Neue Medien

  • Gerhard Schmied

Zusammenfassung

Zu den häufig genannten Stichwörtern in der öffentlichen Diskussion gehört schon seit einigen Jahren der Begriff „Neue Medien“. Darunter fallen sehr disparate Phänomene. Zunächst zählen viele technische Neuentwicklungen dazu: Bildschirmtext, Videorekorder, Bildplatten, CD-Platten, Bildtelefon, Kabel- und Satellitenfernsehen, letztlich auch der Personal Computer und sogar das billige Photokopieren, durch das sich die Praxis in so weit voneinander entfernten Gebieten wie Verwaltung und Geisteswissenschaften entscheidend verändert hat. Der Bereich der Neuen Medien ist in steter Bewegung und dürfte es noch für längere Zeit sein. In der im Rahmen der Evangelischen Kirche Deutschlands (EKD) erstellten Studie „Die neuen Informations- und Kommunikationstechniken“ wird geschätzt, daß lediglich fünf-15 % der Anwendungsmöglichkeiten des heute vorhandenen Wissens technisch ausgeschöpft sind (vgl. S. 18). Hier ist besonders auf den Computersektor zu verweisen. Der Anwendungsbereich wird immer breiter und reicht z.B. über sogenannte Mailboxes, d.h. über Vernetzungen der Computer verschiedener Besitzer mittels Telefon, bis in die Freizeitkommunikation hinein. Hier zeigt sich übrigens, daß das Stereotyp vom einsamen Computerfreak nicht angemessen ist. Denn über Mailboxes wird Kommunikation, wenn auch in ganz neuartiger Weise, aufgebaut.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Leske + Budrich, Opladen 1991

Authors and Affiliations

  • Gerhard Schmied

There are no affiliations available

Personalised recommendations