Advertisement

Medien und Medienpädagogik im Deutschunterricht

  • Hans-Dieter Kübler
Chapter
  • 117 Downloads

Zusammenfassung

„Literaturwissenschaft als Buchwissenschaft ist eine historisch eingrenzbare Epoche“, postulierte einer der Wortführer einer (selbst)kritischen Germanistik, der Berliner Literaturwissenschaftler Lämmert, im März 1989 auf dem gewiß prägenden, weil ersten gemeinsamen Kongreß der um ihren Bestand fürchtenden Neuphilologien in Bonn zum Thema „Sprache — Literatur — Kultur in der Informationsgesellschaft“ (zit. nach Lehrer 1989). Diese Einsicht dürfte in den befaßten Kreisen und Instanzen noch nicht allzu weit verbreitet, geschweige denn anerkannt sein; mehr noch: sie harrt immer noch weithin ihrer forschungspraktischen und didaktischen Einlösung — obwohl sie schon in den 60er und 70er Jahren, in den reformerischen Tagen der Germanistik, vielfach vertreten wurde und zur Neukonzeption jener maßgeblich beitragen sollte.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1992

Authors and Affiliations

  • Hans-Dieter Kübler

There are no affiliations available

Personalised recommendations