Advertisement

Medienpädagogik in den Lehrplänen: eine wichtige Nebensache

  • Barbara Eschenauer
Chapter

Zusammenfassung

Will man etwas über schulische Medienpädagogik in Erfahrung bringen, so muß man nicht zwangsläufig wissen, was in den Lehrplänen über Medienpädagogik steht. Schließlich kann Medienpädagogik in der Schule auch ohne entsprechende Vorgaben in den Lehrplänen stattfinden (vgl. Pädagogisches Zentrum Bad Kreuznach 1987). Lehrpläne können allerdings Voraussetzungen schaffen für schulische Medienpädagogik. Insofern ist eine Analyse der Lehrpläne sinnvoll und notwendig.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Anmerkung

  1. 1.
    Dieser Beitrag bezieht sich auf die Ergebnisse der Untersuchung von 1989. Dementsprechend konnten aktuelle Entwicklungen wie beispielsweise die Hamburger Lehrplanrevision oder der „Lehrplan Deutsch Medienerziehung“, der an den Gymnasien im Saarland die derzeit gültigen Lehrpläne der Klassen 5 bis 10 ergänzt, nicht berücksichtigt werden. Vgl. dazu besonders: Eschenauer, B.: Medienerziehung im Fach Deutsch, in: medien praktisch, H. 2/1991, S. 4–8.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1992

Authors and Affiliations

  • Barbara Eschenauer

There are no affiliations available

Personalised recommendations