Advertisement

Lebenswelt und Transformation

Zur phänomenologischen Analyse gegenwärtiger Gesellschaftsprozesse
  • Ilja Srubar

Zusammenfassung

Betrachtet man das gegenwärtige Spektrum der Theorien, die eine Erklärung der Transformationsprozesse in Osteuropa anstreben, fällt auf, daß der „phänomenologische“ Ansatz kaum vertreten ist. Merkels (1994) Übersicht der Systemwechseltheorien unterscheidet nur noch zwischen einer strukturellen bzw. systemtheoretischen Sicht und einer Akteursperspektive, wobei unter Akteuren in der Regel kollektive Akteure verstanden werden. Kollmorgens (1996) Kartographie der diesbezüglichen theoretischen Landschaft weist immerhin auch handlungstheoretische Ansätze auf, darunter auch einige, die sich im Hintergrund auf Alfred Schütz berufen (Thomas 1992; Srubar 1991, 1994). Doch gemessen an der Anziehungskraft der phänomenologischen Bewegungen in der Soziologie der 70er und 80er Jahre, ist dies ein eher spärlicher Ertrag.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Armstrong, Edward G. 1979: Phenomenologophobia, Human Studies, Vol. 2, 63–75.CrossRefGoogle Scholar
  2. Bourdieu, Pierre 1976: Entwurf einer Theorie der Praxis, Frankfurt/M.: Suhrkamp.Google Scholar
  3. Dahrendorf, Ralf; Francois Furet & Bronislaw Geremek 1992: Wohin steuert Europa?, Ffm: Campus.Google Scholar
  4. Elias, Norbert & John L. Scottson 1965: The Established and the Outsiders, London: Frank Cass.Google Scholar
  5. Foucault, Michel 1973: Archäologie des Wissens, Ffm: Suhrkamp.Google Scholar
  6. Foucault, Michel 1977: Überwachen und Strafen, Ffm: Suhrkamp.Google Scholar
  7. Fukuyama, Francis 1992: Das Ende der Geschichte, München: Kindler.Google Scholar
  8. Gehlen, Arnold 1975: Urmensch und Spätkultur, Ffm: Athenaion.Google Scholar
  9. Gellner, Ernest 1988: Nations and Nationalism, Oxford: Blackwell.Google Scholar
  10. Giddens, Anthony 1984: The Constitution of Society. Outline of the Theory of Structuration, Cambridge: Polity Press.Google Scholar
  11. Giddens, Anthony 1981: A Contemporary Critique of Historical Materialism, Vol. 1, Power, Property and State, London: Macmillan.Google Scholar
  12. Granet, Marcel 1985: Die chinesische Zivilisation, Ffm: Suhrkamp.Google Scholar
  13. Gurvitch, Georges 1963: La multiplicité des temps sociaux, in: La vocation actuelle de la Sociologie, Paris: PUF.Google Scholar
  14. Habermas, Jürgen 1991: Vergangenheit als Zukunft, Zürich: Pendo-Verlag.Google Scholar
  15. Hayek, Friedrich A. von 1983: Die Verfassung der Freiheit, Tübingen: Mohr.Google Scholar
  16. Huinink, Johannes & Karl Ulrich Mayer 1993: Lebensverläufe im Wandel der DDR-Gesellschaft, in: Joas, Hans & Martin Kohli (Hg.): Der Zusammenbruch der DDR, Ffm: Suhrkamp.Google Scholar
  17. Husserl, Edmund 1966: Zur Phänomenologie des inneren Zeitbewußtseins, Husserliana, Bd. X, Den Haag: Nijhoff.Google Scholar
  18. Husserl, Edmund 1962: Die Krisis der europäischen Wissenschaften und die trans-Google Scholar
  19. zendentale Phänomenologie, Husserliana,Bd. VI, Den Haag: Nijhoff.Google Scholar
  20. Husserl, Edmund 1963: Cartesianische Medationen und Pariser Vorträge, Husserliana,Bd. I, Den Haag: Nijhoff.Google Scholar
  21. Husserl, Edmund 1973: Zur Phänomenologie der Intersubjektivität Bd. III, Husserliana, Bd. X V, Den Haag: Nijhoff.Google Scholar
  22. Husserl, Edmund 1952: Ideen zu einer Phänomenologie und phänomenologischen Philosophie, Husserliana, Bd. I V, Den Haag: Nijhoff.Google Scholar
  23. Kollmorgen, Raj 1996: Schöne Aussichten. Eine Kritik integrativer Transformationstheorien, in: Kollmorgen, Raj; Rolf Reißig & Johannes Weiß (Hg.): Sozialer Wandel und Akteure in Ostdeutschland, Opladen: Leske + Budrich.Google Scholar
  24. Kurczewski, Jacek 1994: Poland’s Seven Middle Classes, Social Research, Vol. 61, No. 2, 395–419.Google Scholar
  25. Luckmann, Thomas 1986: Grundformen der gesellschaftlichen Vermittlung des Wissens: Kommunikative Gattungen, in: Kultur und Gesellschaft (Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialphilosophie, Sonderheft 27 ), 192–211.Google Scholar
  26. Mannheim, Karl 1965: Ideologie und Utopie, Ffm: Schulte-Bulmke.Google Scholar
  27. Marody, Mira 1988: Antinomies of Collective Subconsciousness, Social Research, Vol. 55, 97–110.Google Scholar
  28. Merkel, Wolfgang 1994: Struktur oder Akteur, System oder Handlung. Gibt es einen Königsweg sozialwissenschaftlicher Transformationsforschung? in ders. (Hg.): Systemwechsel, Bd. 1, Theorien, Ansätze und Konzeptionen, Opladen: Leske + Budrich.Google Scholar
  29. Nowak, Stefan 1980: Value Systems of the Polish Society, The Polish Sociological Bulletin, Vol. 2, 5–19.Google Scholar
  30. Parsons, Talcott 1972: Das System moderner Gesellschaften, München: Juventa.Google Scholar
  31. Parsons, Talcott 1951: The Social System, London: RKP.Google Scholar
  32. Rokkan, Stein & Derek W. Urwin 1982: Introduction: Centres and Peripheries in Western Europe, in dies. (eds.), The Politics of Territorial Identities. Studies in European Regionalism, London: Sage.Google Scholar
  33. Rose, Richard & Wolfgang Seifert 1995: Materielle Lebensbedingungen und Einstellungen gegenüber Marktwirtschaft und Demokratie im Transformationsprozeß. Ostdeutschland und Osteuropa im Vergleich, in Wollmann, Hellmut; Helmut Wiesenthal & Frank Winker (Hg.) 1995: Transformation sozialistischer Gesellschaften. Am Ende des Anfangs (Leviathan, Sonderheft 15 ), 277–298.Google Scholar
  34. Schütz, Alfred 1932: Der sinnhafte Aufbau der sozialen Welt, Wien: Springer.CrossRefGoogle Scholar
  35. Schütz, Alfred 1971: Gesammelte Aufsätze, Bd. I, Den Haag: Nijhoff.Google Scholar
  36. Schütz, Alfred 197la: Gesammelte Aufsätze,Bd. III, Den Haag: Nijhoff.Google Scholar
  37. Schütz, Alfred & Thomas Luckmann 1984: Strukturen der Lebenswelt, Bd. I I, Frankfurt/M.: Suhrkamp.Google Scholar
  38. Schütz, Alfred 1997: Die pragmatische Schichtung der Lebenswelt, Alfred Schütz Werkausgabe, Bd. V.1 (hrsg. von Martin Endreß & Ilja Srubar), Ffm: SuhrkampGoogle Scholar
  39. Simmel, Georg 1968: Der Raum und die räumlichen Ordnungen der Gesellschaft, in derselbe: Soziologie, Berlin: Duncker und Humblot.Google Scholar
  40. Srubar, Ilja 1988: Kosmion. Die Genese der pragmatischen Lebenswelttheorie von Alfred Schütz und ihr anthropologischer Hintergrund, Ffm: Suhrkamp.Google Scholar
  41. Srubar, Ilja 1991: War der reale Sozialismus modern? Versuch einer strukturellen Bestimmung, in: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, Jg. 43. Nr. 3, 415–432.Google Scholar
  42. Srubar, Ilja 1994: Variants of the Transformation Process in Central Europe. A Comparative Assessment, Zeitschrift für Soziologie, Jg. 23, No. 3, 198–221.Google Scholar
  43. Srubar, Ilja 1996: Zyklizität und Wende. Zur Verortung der Transformation postsozialistischer Lander im Prozeß europäischer Modernisierung, in: Birgit Hodenius & Gert Schmidt (Hg.) 1996: Transformationsprozesse in Osteuropa (Soziologische Revue, Sonderheft 4 ), 23–38.Google Scholar
  44. Tänzler, Dirk & Ivana Mzzzalkovâ 1996: Verkehrte Welt. Unternehmensfusion als Synthese von Produktionsmilieus, Ms., Wissenschaftszentrum Berlin.Google Scholar
  45. Thomas, Michael 1992: Vernachlässigte Dimensionen soziologischer Analyse. Transformationsprozeß als soziologische Herausforderung, in ders. (Hg.): Abbruch und Aufbruch. Sozialwissenschaft im Transformationsprozeß, Berlin: Akademie.Google Scholar
  46. Varese, Federico 1994: Is Sicily the Future of Russia? Private Protection and the Rise of the Russian Mafia, Archive Européenes de Sociologie, Vol. 35, 224–258.Google Scholar
  47. Wallerstein, Immanuel 1986: Das Moderne Weltsystem, Ffm: Syndikat.Google Scholar
  48. Worsley, Peter 1973: Die Posaune wird erschallen. Cargo-Kulte in Melanesien, Ffm: SuhrkampGoogle Scholar

Copyright information

© Leske + Budrich, Opladen 1998

Authors and Affiliations

  • Ilja Srubar

There are no affiliations available

Personalised recommendations