Advertisement

Historische Modernisierungstheorien und die gegenwärtigen Probleme des Institutionenwandels in Ost- und Südosteuropa

  • Anton Sterbling
Chapter

Zusammenfassung

Der Niedergang der kommunistischen Herrschaft in Osteuropa kann als Folge einer tiefgreifenden, in mehreren zentralen Dimensionen der Entwicklung in Erscheinung tretenden Modernisierungskrise verstanden werden. Diese Krise läßt sich ihrerseits auf ungleichförmige, Spannungen und Verwerfungen erzeugende, „partielle“ Modernisierungsprozesse unter kommunistischen Herrschaftsbedingungen zurückfuhren.1Die zentralen Aspekte der umfassenden Modernisierungskrise, die zum politischen „Umbruch“ in den osteuropäischen Gesellschaften führte, sowie die Grundtendenzen des zwischenzeitlich eingetretenen „Systemwechsels“2, lassen sich folgendermaßen pointiert zusammenfassen:

Erstens handelt es sich um eine tiefe, bis heute anhaltende ökonomische Krise, die auf die langfristige wirtschaftliche Rückständigkeit der meisten betroffenen Gesellschaften und insbesondere auf schwerwiegende Defizite der sozialistischen Wirtschaftsweise zurückgeht. Ihre wesentlichen Erscheinungsformen sind wirtschaftliche Ineffizienz und Stagnation, technologische Rückständigkeit und weitverbreitete Massenarmut. Als Ausweg aus dieser Krise werden nahezu überall mehr oder weniger konsequent verfolgte marktwirtschaftliche Transformationen angestrebt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Balla, Bálint/Geier, Wolfgang (Hg.) 1995: Zu einer Soziologie des Postkommunismus. Kritik, Theorie, Methodologie, Münster-HamburgGoogle Scholar
  2. Balla, Bálint/Sterbling, Anton (Hg.) 1996: Zusammenbruch des Sowjetsystems - Herausforderung für die Soziologie, Hamburg.Google Scholar
  3. Beyme, Klaus von 1994: Systemwechsel in Osteuropa, Frankfurt a. M.Google Scholar
  4. Bendix, Reinhard 1968: Modernisierung und soziale Ungleichheit, in: Fischer, Wolfram (Hg.): Wirtschafts-und sozialgeschichtliche Probleme der frühen Industrialisierung, Berlin (S. 179–246 ).Google Scholar
  5. Bendix, Reinhard 1971: Modernisierung in internationaler Perspektive, in: Zapf, Wolfgang (Hg.): 1971, (S. 505–512 ).Google Scholar
  6. Bendix, Reinhard 1982: Freiheit und historisches Schicksal. Heidelberger Max Weber-Vorlesungen, Frankfurt a. M.Google Scholar
  7. Burckhardt, Jacob: Weltgeschichtliche Betrachtungen. Über geschichtliches Studium, Gütersloh o. J.Google Scholar
  8. Eisenstadt, Samuel N. 1979: Tradition, Wandel und Modernität, Frankfurt a. M.Google Scholar
  9. Eisenstadt, Samuel N. 1982: Revolution und Transformation von Gesellschaften. Eine vergleichende Untersuchung verschiedener Kulturen, Opladen.CrossRefGoogle Scholar
  10. Esser, Hartmut 1988: Ethnische Differenzierung und moderne Gesellschaft, in: Zeitschrift für Soziologie, 17. Jg., 235–248.Google Scholar
  11. Flora, Peter 1974: Modernisierungsforschung. Zur empirischen Analyse der gesellschaftlichen Entwicklung, OpladenCrossRefGoogle Scholar
  12. Juchler, Jakob 1994: Osteuropa im Umbruch. Politische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Entwicklungen 1989–1993, ZürichGoogle Scholar
  13. Lepsius, M. Rainer 1990a: Interessen, Ideen und Institutionen, OpladenGoogle Scholar
  14. Lepsius, M. Rainer 1990b: Modernisierungspolitik als Institutionenbildung: Kriterien institutioneller Differenzierung, in ders. 1990a, S. 53–62.Google Scholar
  15. Lepsius, M. Rainer 1993: Europa nach dem Ende zweier Diktaturen, in: Schäfers, Bernhard (Hg.): Lebensverhältnisse und soziale Konflikte im neuen Europa. Verhandlungen des 26. Deutschen Soziologentages in Düsseldorf 1992, Frankfurt a. M.-New York (S. 33–44 ).Google Scholar
  16. Lepsius, M. Rainer 1995a: Max Weber und das Programm der Institutionenpolitik, in: Berliner Journal für Soziologie, Band 5, Berlin (S. 327–333).Google Scholar
  17. Lepsius, M. Rainer 1995b: Institutionenanalyse und Institutionenpolitik, in: Nedelmann, Birgitta (Hg.): 1995b, S. 392–403.Google Scholar
  18. Levy, Marion J. 1966: Modernization and the Structure of Societies, Princeton. Mansilla, Hugo C. F. 1978: Entwicklung als Nachahmung. Zu einer kritischen Theorie der Modernisierung, Meisenheim am Glan.Google Scholar
  19. Müller, Klaus 1995: Vom Post-Kommunismus zur Postmodernität? Zur Erklärung sozialen Wandels in Osteuropa, in: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, 47. Jg., S. 37–64.Google Scholar
  20. Nedelmann, Birgitta 1995a: Gegensätze und Dynamik politischer Institutionen, in: diess. (Hg.) 1995b, S. 15–40.Google Scholar
  21. Nedelmann, Birgitta (Hg.) 1995b: Politische Institutionen im Wandel (Sonderband 35, Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie ), Opladen.Google Scholar
  22. Nedelmann, Birgitta 1996: Zusammenbruch des Sowjetsystems - Herausforderung für die soziologische Institutionenanalyse, in: Balla, Bi lint/Sterbling, Anton (Hg.) 1997.Google Scholar
  23. Papalekas, Johannes Chr. (Hg.): Institutionen und institutioneller Wandel in Südosteuropa, München 1994.Google Scholar
  24. Parsons, Talcolt 1960: Structure and Process in Modern Societies, Glencoe.Google Scholar
  25. Parsons, Talcott 1971: Evolutionäre Universalien der Gesellschaft, in: Zapf, Wolfgang (Hg.) 1971, S. 55–74.Google Scholar
  26. Popper, Karl R. 1992: Die offene Gesellschaft und ihre Feinde, München (7. Aufl.).Google Scholar
  27. Riegel, Klaus-Georg 1976: Politische Soziologie unterindustrialisierter Länder: Entwicklungsländer, Wiesbaden.Google Scholar
  28. Rokkan, Stein 1980: Eine Familie von Modellen für die vergleichende Geschichte Europas, in: Zeitschrift für Soziologie, 9. Jg., S. 118–128.Google Scholar
  29. Rostow, Walt W. 1960: Phasen des wirtschaftlichen Wachstums, Göttingen.Google Scholar
  30. Rüb, Friedbert W. 1994: Die Herausbildung politischer Institutionen in Demokratisie-Google Scholar
  31. rungsprozessen, in: Merkel, Wolfgang (Hrsg.): Systemwechsel 1: Theorien, Ansätze und Konzeptionen, Opladen (S. 111–137).Google Scholar
  32. Rüschemeyer, Dietrich 1971: Partielle Modernisierung, in: Zapf, Wolfgang (Hg.) 1971, S. 382–396.Google Scholar
  33. Srubar, Ilja 1996: Neoliberalismus, Transformation und bürgerliche Gesellschaft, in: Balla, BslintíSterbling, Anton (Hg.) 1996.Google Scholar
  34. Sterbling, Anton 1987: Eliten im Modernisierungsprozeß. Ein Theoriebeitrag zur vergleichenden Strukturanalyse unter besonderer Berücksichtigung grundlagentheoretischer Probleme, Hamburg.Google Scholar
  35. Sterbling, Anton 1991: Modernisierung und soziologisches Denken. Analysen und Betrachtungen, Hamburg.Google Scholar
  36. Sterbling, Anton 1993a: Eigeninteressen oder Verantwortung der Intelligenz? Zum Niedergang der kommunistischen Herrschaft in Südosteuropa, in: Sterbling, Anton (Hg.): Zeitgeist und Widerspruch: Soziologische Reflexionen über Gesinnung und Verantwortung, Hamburg (S. 231–250 ).Google Scholar
  37. Sterbling, Anton 1993b: Strukturfragen und Modernisierungsprobleme südosteuropäischer Gesellschaften, HamburgGoogle Scholar
  38. Sterbling, Anton 1993c: Die Vorzüge des modernisierungstheoretischen Ansatzes in der Untersuchung des Strukturwandels ost- und südosteuropäischer Gesellschaften, in: Kultursoziologie. Ambitionen, Aspekte, Analysen, 2. Jg., Heft 1, Leipzig.Google Scholar
  39. Sterbling, Anton 1993d: Statussegregation als Strukturmerkmal osteuropäischer Gesellschaften. Shmuel N. Eisenstadts Bedeutung für die soziologische Osteuropaforschung, in: Plake, Klaus/Schulz, Wolfgang (Hg.): Entillusionierung als Programm. Beiträge zur Soziologie Shmuel N. Eisenstadts, Weinheim (S. 149–175 ).Google Scholar
  40. Sterbling, Anton 1994a: Modernisierungstheorie und die Entwicklungsproblematik Osteuropas. Eine kritische Betrachtung, S. 6–19.Google Scholar
  41. Sterbling, Anton 1994b: Gegen die Macht der Illusionen. Zu einem Europa im Wandel, HamburgGoogle Scholar
  42. Sterbling, Anton 1995: zum Verhältnis von Soziologie und Geschichte in der Osteuropaforschung, in: Bâlint Balla/Anton Sterbling (Hrg.): 1995: Soziologie und Geschichte - Geschichte der Soziologie. Beiträge zur Osteuropaforschung, Hamburg.Google Scholar
  43. Tenbruck, Friedrich H. 1989: Gesellschaftsgeschichte oder Weltgeschichte?, in: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, 41. Jg., Opladen.Google Scholar
  44. Weber, Max 1988: Gesammelte Aufsätze zur Religionssoziologie 1, Tübingen.Google Scholar
  45. Wehler, Hans-Ulrich 1975: Modernisierungstheorie und Geschichte, Göttingen.Google Scholar
  46. Zapf, Wolfgang 1971: Einleitung, in ders. 1971, (S. 11–32 ).Google Scholar
  47. Zapf, Wolfgang (Hg.) 1971: Theorien des sozialen Wandels, Köln-Berlin (3. Aufl.).Google Scholar
  48. Zapf, Wolfgang 1975: Die soziologische Theorie der Modernisierung, in: Soziale Welt, 26. Jg., Göttingen (S. 212–226 ).Google Scholar
  49. Zapf, Wolfgang 1977: Systemkrisen oder Entwicklungsdilemmas? Probleme der Modernisierungspolitik, in: Zapf, Wolfgang (Hg.): Probleme der Modernisierungspolitik, Meisenheim am Glan (S. 3–16 ).Google Scholar
  50. Zapf, Wolfgang 1991: Modernisierung und Modernisierungstheorien, in: Zapf, Wolfgang (Hg.): Die Modernisierung moderner Gesellschaften. Verhandlungen des 25. Deutschen Soziologentages in Frankfurt am Main 1990, Frankfurt a. M.-New York (S. 23–39).Google Scholar

Copyright information

© Leske + Budrich, Opladen 1998

Authors and Affiliations

  • Anton Sterbling

There are no affiliations available

Personalised recommendations