Advertisement

Berufsverbände als Träger der Zivilgesellschaft in Ägypten

  • Cilja Harders
  • Carsten Jürgensen
  • Tanja Tabbara
Chapter
  • 34 Downloads
Part of the Studien zu Politik und Gesellschaft des Vorderen Orients book series (SPGVO)

Zusammenfassung

Seit Ende der 80er Jahre nehmen Reformer in der arabischen Welt immer wieder Bezug auf die politischen Veränderungen im ehemaligen Ostblock und damit auch auf die Zivilgesellschaftsdebatte.1 Der Begriff der Zivilgesellschaft wird dabei entweder als Systemkategorie benutzt, oder nur far bestimmte Gesellschaftssegmente („Institutionen der Zivilgesellschaft“) verwendet. In Anlehnung an Deppe, Dubiel und Rödel soll hier zunächst zwischen zwei Etappen in der Entstehung einer Zivilgesellschaft unterschieden werden:
  1. 1.

    Die Phase vor dem politischen Umbruch ist gekennzeichnet durch den „Prozeß der Herausbildung freiwilliger demokratischer Assoziationen (der Zivilgesellschaft, Anm d A.), die mit gewaltlosen Mitteln dem Staat eine politische Gegenöffentlichkeit abtrotzten“.

     
  2. 2.

    In der Phase nach dem Umbruch wird Zivilgesellschaft bezogen „auf die politisch-kulturellen, ökonomischen und sozialstrukturellen Potentiale“, die die wesentliche Legitimationsgrundlage eines zu entwickelnden demokratischen Systems darstellen.2

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. amnesty international: Egypt. Human Rights Defenders under Threat. London 1994. El-Ashmawi, Mohamed Said: Islamic Government and Zivilgesellschaft. In: al-Ahram weekly am 29.10.92.Google Scholar
  2. Badr al Din Abu Ghazi, Nadia: Le Mouvement des Syndicates des Metiers Artistiques en Egypte de 1987. In: CEDEJ: Démocratie et Démocratisations dans le Monde Arabe 1992, S. 317–335.Google Scholar
  3. Bianchi, Robert: Unruly Corporatism. Associational Life in Twentieth-century Egypt. Oxford/New York 1989.Google Scholar
  4. Bibars, Iman: Women’s Political Interest Groups in Egypt. Kairo (Unveröffentlichte Magisterarbeit) 1987.Google Scholar
  5. CAUS (Center of Arabic Unity Studies) (Hrsg.): Azmat ad-dimuqratiya fi al-waten al-arabi. (Die Krise der Demokratie im arabischen Vaterland). Konferenzbericht. Beirut 1984.Google Scholar
  6. CEDEJ (Hrsg.): Études Politiques du Monde Arabe. Approches Globales et Approches Spécifiques. Kairo 1991.Google Scholar
  7. Dass. (Hrsg.): Démocratie et Démocratisations dans le Monde Arabe. Kairo1992.Google Scholar
  8. Deppe, Rainer / Dubiel, Helmut / Rödel, Ulrich: Einleitung. In: Dies. (Hrsg.): Demokratischer Umbruch in Osteuropa. Frankfurt 1991.Google Scholar
  9. Dwyer, Kevin: Arab Voices. The Human Rights Debate in the Middle East. London 1991.Google Scholar
  10. Faath, Sigrid / Mattes, Hanspeter (Hrsg.) (1992): Demokratie und Menschenrechte in Nordafrika. Hamburg 1992.Google Scholar
  11. Faris, Abd al Munim Ahmad: Ad-dawr as-siyasi li niqabat al-muhamiyin 1912–1981Google Scholar
  12. Farschid, Olaf. Hizbiya. Die Neuorientierung der Muslimbruderschaft Ägyptens in den Jahren 1984 bis 1989. In: Orient (März); Bd.1, 1989, S. 53–75.Google Scholar
  13. Harders, Cilia: Frauen und Politik in Ägypten. Untersuchungen zur Situation ägyptischer Politikerinnen. Hamburg. (Im Erscheinen).Google Scholar
  14. Ibrahim, Saad ad-Din: Kalimat al-Iftitah (Eröffnungsrede). In: Arab Thought Forum ATB) in: At-Taddudiya as-siyasiya wa ad-dimuqratiya fi al-watan al-arabi (Der politische Pluralismus und die Demokratie im arabischen Vaterland). Amman 1992. Ders.: Islamic Activists Take over Egypt’s Fortress of Liberalism. In: Civil Society; Nr.10, 1992Google Scholar
  15. Jürgensen, Carsten: Demokratie und Menschenrechte in der arabischen Welt. Positionen arabischer Menschenrechtsaktivisten. Hamburg 1994.Google Scholar
  16. Krämer, Gudrun: Islamic Notions of Democracy. In: MERIT’ (Juli-August), 1993, S. 2–8.Google Scholar
  17. Magdub, Muhammad: Al-Insan al-arabi wa huquq al-insan (Der arabische Mensch und die Menschenrechte). In: Al-Fikr al-arabi (Das arabische Denken); Nr.65, 1991, S.9–18.Google Scholar
  18. MBA (Markaz al-buhuth al-arabiya [Zentrum arabischer Studien]) (Hrsg.): Qadaya almugtama al-madani al-arabi. Fi dau atruhat Gramshi (Die arabische Zivilgesellschaft im Lichte der Gedanken Gramscis). Konferenzbericht. Kairo 1992.Google Scholar
  19. MDSI (Markaz ad-dirasat as-siyasiya wa al-istratigiya bi al-ahram [al-Ahram Studienzentrum für politische und strategische Studien]): At-Taqrir al-istratigiya al-arabi (Der arabische Strategiebericht. Kairo 1985–93.Google Scholar
  20. Moore, Henri: Images of Development. Egyptian Engeneers in Search of Industry. London/Cambridge 1980.Google Scholar
  21. Pawelka, Peter: Herrschaft und Entwicklung im Nahen Osten. Ägypten. Heidelberg 1985.Google Scholar
  22. Qandil, Amani: Etudes des Groupes D’Interêt en Egypte: Aspect International et Aspect Particulier. In: CEDEJ: Etudes Politiques du Monde Arabe. Approches Globales et Approches Spécifiques. 1991.Google Scholar
  23. Dies.: Tahaddiyat ad-dimuqratiyya fi al-alam al-arabi: al-gamaat al-mihniya fi masr wa amaliyya at-tahawwul ad-dimuqrati (Die Herausforderungen der Demokratie in der arabischen Welt. Die Berufsorganisationen in Ägypten und der Prozeß des demokratischen Wandels). Kairo 1992a.Google Scholar
  24. Dies.: Le Courant Islamique dans les Institutions de la Société Civile: Le Cas des Ordres Professionnels en Egypte. In: Bulletin du CEDEJ: Modernisations et Nouvelles Formes de Mobilisation Sociale II: Egypte et Turquie. Kairo 1992b.Google Scholar
  25. Dies.: At-tayyar al-islami fi muassasat al-mugtama al-madani. Dirasat halati an-nigabat al-mihniya (Die islamische Strömung in den Institutionen der Zivilgesellschaft. Studien zu den Berufsverbänden). Kairo o.J..Google Scholar
  26. Reid, Donald: The Rise of Professional Organisation in Modern Egypt. In: Comparative Studies in Society and History; Bd. 16, 1974, S. 24–57.Google Scholar
  27. Ders.: The National Bar Association in Egyptian Politics, 1912–1954. In: International Journal of African Historical Studies; Vol.7; Nr.4, 1974a, S. 608–646.Google Scholar
  28. Al-Sayyid, Mustapha K.: Professional Associations and National Integration in the Arab World, with Special Reference to Lawyers Associations. In: Dawisha, Adeed / Zarfurgan, William (Hrsg.): Beyond Coercion. The Durability of the Arab State; Vol.3.; London/New York 1988, S.88–115.Google Scholar
  29. Ders.: A Civil Society in Egypt? In: MET; Vol.47; Nr.2, 1993, S.228–242.Google Scholar
  30. Shafiq, Amina: At-tawazun bayn ad-dawr al-khidami wa ad-dawr al-watani wa ad-dawr al-qawmi (Das Gleichgewicht zwischen der Rolle als Dienstleistungsunternehmen, der patriotischen und der nationalen Rolle). Unveröffentlichtes Papier. Kairo 1992.Google Scholar
  31. Salim, Amir: Difaa an haqq takwin al-gamiyyat (Die Verteidigung des Rechts auf Bildung von Vereinigungen). Kairo 1991.Google Scholar
  32. El-Solh, Raghied: Islamist Attitudes Towards Democracy. A Review of the Idea of Al-Ghazali, Al-Turabi and Amara. In: British Journal of Middle Eastern Studies; Vol.20; Nr.1, 1993, S.57–63.Google Scholar
  33. Springborg, Robert: Professional Syndicates in Egyptian Politics 1952–1970. In: LIMES, Bd. 9, 1987, S.275–195.Google Scholar
  34. Al-Zaghal, Abd al-Qadir: Mathum al-mugtama al-madani wa at-tahawil nahu at-taddudiya al-hizbiya. (Der Begriff der Zivilgesellschaft und der Wandel in Richtung Parteienpluralismus). In: MBA ,1992, S. 40–61.Google Scholar
  35. Zubaida, Sami: Islam, the State and Democracy. Contrasting Concepts of Society in Egypt. In: MERIP, Nr.179, 1992, S.2–10.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1995

Authors and Affiliations

  • Cilja Harders
  • Carsten Jürgensen
  • Tanja Tabbara

There are no affiliations available

Personalised recommendations