Advertisement

Zeitgestaltung und Schulqualität: Entwicklung der Lernkultur in “Vollen Halbtagsschulen” Niedersachsens

  • Heinz Günter Holtappels
Part of the Reihe Schule und Gesellschaft book series (SUGES, volume 10)

Zusammenfassung

“Wenn ich ein Millionär wäre und könnte mir die Zukunftsschule bauen”, so schreibt der Bremer Schulreformer Heinrich Scharrelmann (1922) vor rund siebzig Jahren, “ich würde über die Tür schreiben “Nichts ist so ordinär als Eilè.” Zeitdruck und Stundenhalten dominieren wie selbstverständlich den Schulalltag. Institutionelle Normierungen bestimmen den Rhythmus. Dabei haben Kinder beim Lernen doch — wie Flitner (1989, S. 489) es formuliert -”eigene und andere Zeitrhythmen als Industrie- und Erwachsenenwelt”.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Bargel, T./Kuthe, M.: Ganztagsschule. Untersuchungen zu Angebot und Nachfrage, Versorgung und Bedarf; hrsg. vom Bundesminister für Bildung und Wissenschaft. Bonn 1991Google Scholar
  2. Burk, K. (Hrsg.): Die Ganze Halbtagsschule. Grundschule mit festen Öffnungszeiten. Frankfurt/M. 1990Google Scholar
  3. Flitner, A.: Zeit sparen, Zeit nehmen — Zeit schenken. In: Neue Sammlung 4/1989, S. 488–497Google Scholar
  4. Fullan, M.: The New Meaning of Educational Change. New York 1991Google Scholar
  5. Haenisch, H.: Wie sich Schulen entwickeln. Eine empirische Untersuchung zu Schlüsselfaktoren und Prinzipien der Entwicklung von Grundschulen. Soest 1993Google Scholar
  6. Hameyer, U.: Die innere Qualität innovativer Grundschulen — Ergebnisse aus Fallstudien zur Selbsterneuerungsfähigkeit. In: U. Hameyer/R. Lauterbach/J. Wiechmann (Hrsg.), Innovationsprozesse in der Grundschule, Bad Heilbrunn/Obb. 1992, S. 77–103Google Scholar
  7. Holtappels, H. G.: Mehr Zeit für Kinder! Pädagogische Orientierungen für schulische Ganztagskonzepte. In: Die Deutsche Schule 84, Heft 2/1992, S. 150–166Google Scholar
  8. Holtappels, H. G.: Ganztagsschule und Schulöffnung. Perspektiven für die Schulentwicklung. Weinheim/München 1994Google Scholar
  9. Messner, R.: Die Rhythmisierung des Schultages. Erfahrungen und pädagogische Überlegungen zu einem dringlich gewordenen Problem. In: Ch. Kubina/H.-J. Lamblich (Hrsg.), Die Ganztagsschule, Bestandsaufnahme — Grundlegung — Perspektiven. Wiesbaden 1991, S. 54–66Google Scholar
  10. Rolff, H.-G./Steinweg, A.: Realität und Entwicklung von Lehrerkooperation. In H.-G. Rolff, Soziologie der Schulreform, Weinheim/Basel 1980, S. 113–129Google Scholar
  11. Scharrelmann, H.: Erlebte Pädagogik. Hamburg 1922Google Scholar
  12. Warnken, G.: Die „Volle Halbtagsschule“ — Eine Herausforderung, Schule neu zu gestalten. In: Die Deutsche Schule 86, Heft 3/1994, S. 314–326Google Scholar

Copyright information

© Leske + Budrich, Opladen 1995

Authors and Affiliations

  • Heinz Günter Holtappels

There are no affiliations available

Personalised recommendations