Advertisement

Die Lern- und Spielschule in Rheinland-Pfalz: Evaluation aus der Perspektive der Kinder

  • Hanns Petillon
Part of the Reihe Schule und Gesellschaft book series (SUGES, volume 10)

Zusammenfassung

Seit dem Schuljahr 1992/93 wird an sechs Grundschulen in Rheinland -Pfalz das pädagogische Konzept der „Lern- und Spielschule“ (LuSp) erprobt. Ausgangspunkt dieses Konzepts sind neben lernpsychologischen, pädagogisch-anthropologischen und didaktischen Grundlagen sozialisation-stheoretische Überlegungen. Eine zeitgemäße Grundschule sollte den tiefgreifenden Veränderungen in den Lebensbedingungen der Kinder (vgl. Fölling-Albers 1989) Rechnung tragen, indem sie so gestaltet wird, daß Kindern reiche Sozialerfahrungen ermöglicht, unmittelbare Erfahrungen erleichtert werden und Bewegungs-, Spiel- und Gestaltungsräume entstehen, in denen sie relativ selbstbestimmt miteinander umgehen lernen (vgl. Petition 1994).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Fölling-Albers, M.: Veränderte Kindheit — veränderte Grundschule. Frankfurt 1989.Google Scholar
  2. Geibert, E.: Der Modellversuch „Integration von Spielpädagogik, Schulpädagogik und Sozialpädagogik im Primarbereich: die Lern- und Spielschule“. In: Staatliches Institut für Lehrerfort- und -Weiterbildung des Landes Rheinland-Pfalz (Hrsg.): Lern- und Spielschule. Saarburg 1994, S.1–12.Google Scholar
  3. Krappmann, L.: Sozialisation in der Gruppe der Gleichaltrigen. In: Hurreimann, K. und Ulich, D. (Hrsg.): Neues Handbuch der Sozialisationsforschung, 1991, S. 355–375.Google Scholar
  4. Petillon, H.: Der Schüler. Rekonstruktion der Schule aus der Perspektive von Kindern und Jugendlichen. Darmstadt 1987.Google Scholar
  5. Petillon, H.: Das Sozialleben des Schulanfängers. Weinheim 1993.Google Scholar
  6. Petillon, H.: Anspruch und Wirklichkeit einer zeitgemäßen Grundschule. In: Staatliches Institut für Lehrerfort- und -Weiterbildung des Landes Rheinland-Pfalz (Hrsg.): Lern- und Spielschule. Saarburg 1994, S. 15–35.Google Scholar
  7. Petillon, H. und Flor, D.: Zwischenbericht der Wissenschaftlichen Begleitung „Lern-und Spielschule“. Landau 1995.Google Scholar
  8. Sullivan, S. H.: Die interpersonale Theorie der Psychatrie. Frankfurt 1983.Google Scholar

Copyright information

© Leske + Budrich, Opladen 1995

Authors and Affiliations

  • Hanns Petillon

There are no affiliations available

Personalised recommendations