Advertisement

Die Darstellungsform der Erinnerung

Über die Schwierigkeit, „aus Geschichte zu lernen“
  • Volker Rühle
Chapter

Zusammenfassung

Ein kleiner Text Franz Kafkas erzählt von einer kaiserlichen Botschaft, die der sterbende Kaiser gerade „dir, dem Einzelnen, dem jämmerlichen Untertanen, dem winzig vor der kaiserlichen Sonne in die fernste Ferne geflüchteten Schatten“, noch vom Sterbebett aus zukommen lassen will (Kafka 1986). Niemand, auch nicht der schnellste Bote, vermöchte jedoch die unermeßlichen Entfernungen und die nach Jahrtausenden zu messenden Zeiträume zu überwinden, die dich, den Einzelnen, vom Sterbebett und von der Gegenwart des sterbenden Kaisers trennen. Niemals wird die Botschaft des dann längst toten Kaisers ihr Ziel erreichen — „Du aber sitzt an deinem Fenster und erträumst sie dir, wenn der Abend kommt“.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Benjamin, Walter 1977: Zum Bilde Prousts, in: ders.: Illuminationen, Frankfurt/M. Borges, Jorge Luis 1981: Der Garten der Pfade, die sich verzweigen, in: Erzählungen 1, München, WienGoogle Scholar
  2. Celan, Paul: Der Meridian und andere Prosa, Frankfurt/M.Google Scholar
  3. Florenskij, Pavel 1990: Die Ikonostase, StuttgartGoogle Scholar
  4. Hegel, G.W.F. 1952: Phänomenologie des Geistes, HamburgGoogle Scholar
  5. Kafka, Franz 1986: Eine kaiserliche Botschaft, in: Erzählungen, hrsgg. v. Max Brod, Frankfurt/M.Google Scholar
  6. Koselleck, Reinhart 1979: Vergangene Zukunft. Zur Semantik geschichtlicher Zeiten, Frankfurt/M.Google Scholar
  7. Merleau-Ponty, Maurice 1984: Die Prosa der Welt, MünchenGoogle Scholar
  8. Nietzsche, Friedrich: Studienausgabe, hrsgg. v. Colli/Montinari, Bd. 3 und Bd. 10 Otto, Stefan 1982/1992: Zum Problem der Paradoxalität geschichtlicher Darstellung. Rekonstruktion der Geschichte, 2 Bde., MünchenGoogle Scholar
  9. Walden fels, Bernhard 1990: Der Stachel des Fremden, Frankfurt/M.Google Scholar

Copyright information

© Leske + Budrich, Opladen 1995

Authors and Affiliations

  • Volker Rühle

There are no affiliations available

Personalised recommendations