Advertisement

Kopf-Theater Von der Sentimentalität des unschuldigen Blicks

  • Silke Maaßen
  • Peter Marx
  • Martin Pfaff
Chapter

Zusammenfassung

Darf Herr Christo den Reichstag verpacken¿ Große Debatte im Deutschen Bundestag. Staatsereignis. Handelt es sich bei diesem künstlerischen Vorhaben um eine weltfremde, selbstgenügsame Spielerei der „kulturellen Elite“¿1 Oder betreibt hier gar ein freischaffender Künstler — in Wirklichkeit! — lediglich eine geschickte, äußerst öffentlichkeitswirksame Selbstinszenierung zu Gunsten seines Marktwertes¿ Könnte dieses Projekt tatsächlich ein anregendes Ereignis sein, das die symbolische Schnittstelle der Ost-West-Trennung, den Reichstag am Spreeufer, durch Verpackung markiert und somit eine sinnliche Möglichkeit erzeugt, die eigene Wahrnehmung der Zeitgeschehnisse zu überprüfen und Denkanstöße zu vermitteln¿ Verkraftet ein staatliches Symbol wie der Reichstag (das Parlament) seine kurzzeitige Rollenerweiterung überhaupt¿ Und läßt sich mit diesem unbedingt aufsehenerregenden Spektakel womöglich ein lohnendes Geschäft machen für die gesamte touristische Infrastruktur¿ Den Reichstag verpacken wollen. Was mag sich dahinter verbergen? Ja, was bedeutet diese Aktion¿

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Adorno, Theodor W. 1993: Minima Moralia. Reflexionen aus dem beschädigten Leben, Frankfurt/M.Google Scholar
  2. Appia, Adolphe 1991: Die Inscenierung als Schöpfung der Musik (1899), zitiert nach: Brauneck, Manfred (Hrsg.): Theater im 20. Jahrhundert. Programmschriften, Stilperioden, Reformmodelle, Reinbek, 42 - 46Google Scholar
  3. Barck, Karlheinz u.a (Hrsg.) 1993: Aisthesis. Wahrnehmung heute oder Perspektiven einer anderen Ästhetik, LeipzigGoogle Scholar
  4. Benjamin, Walter 1991: Ursprung des deutschen Trauerspiels, in: ders.: Abhandlungen. Gesammelte Schriften, Frankfurt/M., Bd. I. 1Google Scholar
  5. Fischer-Lichte, Erika 1990: Geschichte des Dramas, 2 Bde., hier Band 2: Von der Romantik bis zur Gegenwart, TübingenGoogle Scholar
  6. Fischer-Lichte, Erika 1993: Kurze Geschichte des deutschen Theaters, Tübingen-BaselGoogle Scholar
  7. Kleist, Heinrich von 1986: Briefe. Briefe von und an Kleist. 13. März 1793-21. November 1811, Frankfurt/M.Google Scholar
  8. Müller, Heiner 1994: Gesammelte Irrtümer 3. Texte und Gespräche, Frankfurt/M. Pfister, Manfred 1988: Meta-Theater und Materialität. Zu Robert Wilsons the CIVIL warS, in: Gumbrecht, Hans Ulrich/Pfeiffer, K. Ludwig (Hrsg.): Materialität der Kommunikation, Frankfurt/M.Google Scholar
  9. Scheper, Dirk 1988: Oskar Schlemmer, das Triadische Ballett und die Bauhausbühne, BerlinGoogle Scholar
  10. Seidel, Georg 1990: Mein Theater, in: Ziller, Jochen (Hrsg.): Programmheft zu „Villa Jugend am Berliner Ensemble, Berlin: 10f.Google Scholar
  11. Wenders, Wim/Handke, Peter 1990: Der Himmel über Berlin. Ein Filmbuch, Frankfurt/M.Google Scholar

Copyright information

© Leske + Budrich, Opladen 1995

Authors and Affiliations

  • Silke Maaßen
  • Peter Marx
  • Martin Pfaff

There are no affiliations available

Personalised recommendations