Advertisement

Die Chi-Quadrat-Verteilung

Chapter
  • 760 Downloads
Part of the Studienskripten zur Soziologie book series (SSZS)

Zusammenfassung

In den vorangegangenen Ausführungen haben wir Möglichkeiten dargelegt, Signifikanzprüfungen durchzuführen. So konnten wir z.B. überprüfen, ob die Differenz zwischen den Mittelwerten zweier Stichproben signifikant ist oder nicht (vgl. S. 73f). Das heißt, wir haben geprüft, ob diese Differenz von den Differenzen in der Grundgesamtheit (im Falle der Nullhypothese haben wir hypothetisch eine Differenz von Null angenommen, vgl. S. 73ff) zufällig abweicht (Bestätigung der Nullhypothese) oder ob die Abweichung der beiden Mittelwerte voneinander auf tatsächliche Unterschiede in den Grundgesamtheiten, aus denen die beiden Stichproben stammen, zurückzuführen ist. Ähnlich sind wir verfahren, wenn nicht der Unterschied zwischen einem quantitativen Merkmal auf Signifikanz zu prüfen war, sondern die Differenz von Proportionen (vgl. hier vor allem S. 57ff). Hier ging es also um qualitative Merkmale mit zwei Ausprägungen (CDU-Präferenz oder nicht). Als Hilfsmittel für die Überprüfung der Signifikanz bedienten wir uns der Normalverteilung (bei umfangreichen Stichproben) bzw. der t-Verteilung (bei kleineren Stichproben, n < 30).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften/GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2005

Authors and Affiliations

  1. 1.KölnDeutschland

Personalised recommendations