Advertisement

Zusammenfassung

Die Deutsche Public Relations Gesellschaft e.V. (DPRG) verleiht jedes Jahr die „Deutschen Public Relations-Oscars“: Die „Goldene Brücke 2001“ wird für herausragende Public Relations (PR)-Kampagnen vergeben, der „Goldenen Pfeiler“ für exzellente PR-Einzelmaßnahmen (vgl. PR-Guide Online 2001). Eine Jury von PR-Fachleuten wählt aus den eingereichten Arbeiten die Gewinner aus (vgl. Ullrich 2001). Die Dokumentation der Nominierungen („Shortlist“) stellt die jeweiligen Programme kurz dar, nennt Ziele und Absichten, Maßnahmen und die durchgeführten Erfolgskontrollen (DPRG und PR Report 2001). Da die Evaluation ein obligatorischer Bestandteil der einzureichenden Bewerbungsunterlagen ist, wurde von allen nominierten PR-Kampagnen eine Erfolgskontrolle durchgeführt. Die Analyse der Evaluationsmethoden anhand der in der Shortlist aufgeführten Erfolgskriterien, zeigt dabei in 2001 folgende Verteilung: Die Medienresonanzanalyse ist mit Abstand die am häufigsten durchgeführte Evaluationsmaßnahme, gefolgt von der Beobachtung der direkten Reaktionen (Teilnahme, Besucher).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Technik wird dabei in einem weiten Sinne definiert als „systematisch erlernte und planmäßig ausgeübte Fertigkeit“ (Ropohl 1988, 82). Eine kritische Auseinandersetzung mit diesem Begriff ist zu finden bei Ronneberger und Rühl 1992, 275f oder Bungart und Lenk (Hrsg.) 1988.Google Scholar
  2. 2.
    Unter Kennwertsystem wird in diesem Zusammenhang ein System von Kennwerten verstanden, die qualitative und quantitative Informationen zu einer Bewertung zusammenfassen. Kennwerte sind bewertete Informationen quantitativer und qualitativer Art.Google Scholar

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften/GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2004

Authors and Affiliations

  • Nanette Aimée Besson

There are no affiliations available

Personalised recommendations