Advertisement

Arbeiterfrage, Arbeiterbewegung, Kassen- und Arbeiterversicherungspolitik

  • Eckart Reidegeld

Zusammenfassung

Die Vor- und Frühgeschichte der heutigen Sozialversicherung ist Teil eines miteinander verschlungenen, säkularen Prozesses der Entstehung von Versicherungsbedarfen und der Ausdehnung des Versicherungswesens auf zahlreichen Gebieten. Die im vorigen Kapitel enthaltenen Hinweise auf das Kassenwesen der Zünfte und Gesellen, auf die Kassen für Eisenbahnarbeiter und die Knappschaften sind zu ergänzen, um einer sachlich und zeitlich verkürzten Sichtweise vorzubeugen. Schließlich ist das Wesen der Versicherung selbst einer analytischen Betrachtung zu unterwerfen. Dies empfiehlt sich um so mehr, als das „Versicherungsprinzip“ und die Errichtung entsprechender Anstalten schon in „alter Zeit“, vor allem aber gegen Ende des 19. Jahrhunderts von großer Bedeutung ist und schließlich zu einer überragenden Antwort auf das Jahrhundertthema der „sozialen Frage“ wird. In der heutigen Zeit schließlich ist die Versicherung für die Gestalt der (Massen-)Gesellschaft in weiten Bereichen geradezu konstitutiv, und die Sozialpolitik ist derart vom versicherungsförmig gestalteten „System der sozialen Sicherung“ bestimmt, daß beide nicht selten in eins gesetzt werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Hüffer, A.W.: Vorschläge zur Bekämpfung des bei den arbeitenden Klassen immer mehr einreißenden Pauperismus, und des daraus hervorgehenden Proletariats. In: Sammlung sämmtlicher Drucksachen der Ersten Kammer. Band I. Nr. 1 bis 124. Berlin 1849, Anlage zur Drucksache No. 78, 10.Google Scholar
  2. 7.
    Stichwort: Versicherung. In: Sellien, R., Sellien, H. (Hg.): Dr. Gablers Wirtschaftslexikon. Wiesbaden 1971, Sp. 1883.Google Scholar
  3. 8.
    Famy, Dieter: Versicherung. In: Grochla, Erwin, Wittmann, Waldemar (Hg.): Handwörterbuch der Betriebswirtschaft. 4., völlig neu gestaltete Auflage. Stuttgart 1976, Sp. 4214–4226, hier: Sp. 4214.Google Scholar
  4. 72.
    Offermann, Toni: Arbeiterbewegung und liberales Bürgertum in Deutschland 1850–1863. Bonn 1979, 140.Google Scholar
  5. 74.
    Oppenheim, H.B.: Die Hülfs-und Versicherungskassen der arbeitenden Klassen. Berlin 1875, 33.Google Scholar
  6. 85.
    Dowe, Dieter, Offermann, Toni (Hg.): Deutsche Handwerker-und Arbeiterkongresse…a.a.O.(=Anm. 78), 273; vgl. auch die Wiedergabe des Dokuments bei: Balser, Frolinde: Sozial-Demokratie 1848/49–1863. Band 2: Quellen. Stuttgart 1962, 507–518, hier: 509.Google Scholar
  7. 192.
    Vgl.: Hohorst, Gerd, Kocka, Jürgen, Ritter, Gerhard A.: Sozialgeschichtliches Arbeitsbuch. Band II. Materialien zur Statistik des Kaiserreichs 1870–1914.2., durchgesehene Auflage. München 1978, 173.Google Scholar
  8. 197.
    Bebel, August: Aus meinem Leben…a.a.O. (=Anm. 187), 595f.Google Scholar
  9. 223.
    Meyer, Rudolph: Hundert Jahre conservativer Politik und Literatur. Band 1. Wien und Leipzig, oJ., 252.Google Scholar
  10. 224.
    Groh, Dieter: Die misslungene innere Reichsgründung. Verfassung, Wirtschaft und Sozialpolitik im zweiten Reich. In: Revue d’Allemagne, 4(1972), 88–112, hier: 106.Google Scholar
  11. 387.
    Breger, Monika: Die Haltung der industriellen Unternehmer zur staatlichen Sozialpolitik 1878–1891. Frankfurt 1982, 156.Google Scholar
  12. 409.
    Man, Heinz: Die Massenwelt im Kampf um ihre Form. Hamburg, o.J., 297; hinzuweisen wäre vor allem noch auf: Achinger, Hans: Sozialpolitik als Gesellschaftspolitik. Frankfurt a.M. 1971, 84ff.Google Scholar

Copyright information

© Westdeutscher Verlag GmbH, Opladen 1996

Authors and Affiliations

  • Eckart Reidegeld
    • 1
  1. 1.HagenDeutschland

Personalised recommendations