Advertisement

Theoretische Grundlagen und Traditionelle Ausgestaltung des Universaldienstes

  • Christoph Gabrisch
Chapter
  • 10 Downloads

Zusammenfassung

Der Begriff Universaldienst (universal service) wurde erstmals im Jahr 1907 vom damaligen AT&T Chef Theodor Vail in Zusammenhang mit seiner Forderung verwendet, daß jedermann unabhängig von seinem Wohnort einen erschwinglichen Zugang zu einem Telefonanschluß haben soll.2 Die geographische Lage, körperliche Behinderung oder finanzielle Not des Anschlußteilnehmers sollten kein Hindernis für seine volle Teilhabe am Telekommunikationssystem bedeuten. Diese Teilhabe definierte Vail als den Anschluß an das Netz in Verbindung mit einem Bündel verfügbarer Dienste und Dienstemerkmale, der sogenannten Grundversorgung. Die Grundidee von Vail konnte auf die Formel gebracht werden: “Ein Telefon in jedem Haus”.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Betriebswirtschaftlicher Verlag Dr. Th. Gabler GmbH, Wiesbaden 1996

Authors and Affiliations

  • Christoph Gabrisch

There are no affiliations available

Personalised recommendations